World Web Analytics Market – Report 2011

twitterlinkedin

Das mir bis dato unbekannte Unternehmen Frost & Sullivan hat eine Untersuchung zum Web Analytics Markt veröffentlicht, die den weltweiten Markt beleuchten soll

Einige Aussagen im Auszug des Berichts (er kostet 3.700 Dollar, daher kann ich nur von den Inhalten der Pressemitteilung schöpfen…) sind sicher richtig:

– Web Analytics erfuhr einen Boom innerhalb der letzten 5 Jahre
– Der gesamte Online-Markt ist immer stärker von Daten abhängig
– Es gibt wenige relevante Unternehmen, viele kleinere Player
– Vielen Unternehmen fehlt die Web Analytics Expertise inhouse
– Die Kompetenz der User muss steigen
– Der wahre Wert von Web Analytics liegt in der Art, in der die Daten gelesen, interpretiert und kombiniert werden

World Web Analytics Market

Darüber hinaus kommt der World Web Analytics Market Report zu einem überraschenden Ergebnis: Google Analytics und Yahoo! Analytics sind unter den Top 5 Playern. Auch wenn ich hier bei Marktanteil noch geneigt bin zuzustimmen (vgl. Idealobserver Auswertung zu Web Analytics) wundert mich trotzdem das Auftauchen der beiden kostenfreien Tools im Ranking, da auch Umsatzanteile als wesentlicher Faktor miteinbezogen wurden(?).

Mir scheint, hier ist eine sehr amerikanische und nicht ganz vollständige Sicht der Dinge kommuniziert worden. Wie dem auch sei: hier die Infos zum World Web Analytics Market 2011

twitterlinkedin

Eine Antwort auf „World Web Analytics Market – Report 2011“

  1. Also dass Yahoo! Analytics auftaucht verwundert mich auch sehr (wurde die Studie von Yahoo bezahlt? :-P). In unserer wissenschaftlichen Umfrage unter 740 Deutschsprachigen Web-Analytics-Experten (deren Resultate wir bald publizieren) hat Yahoo einen geringeren Marktanteil als 5% (andere Studien von YourPosition, eDynamics und IdealObserver bestätigen dies).
    Der Boom in den letzten 5 Jahren ist völlig richtig: die Mehrheit der Deutschen Web Analysten hat zwischen 2 und 6 Jahre Erfahrung mit Webanalyse. Und auch die Zukunft des Web Analytics ist rosig: die meisten Unternehmen (v.a. KMUs & kleinere Websites!) haben das Potential von Web Analytics noch längst nicht ausgeschöpft…
    Die anderen Aussagen (Datenabhängigkeit, Anzahl Players) kann unsere Studie auch bestätigen. Das mit der fehlenden Expertisen ist ebenfalls korrekt und besonders hervorzuheben: für mehr als 25% der Befragten stellt das fehlende Know-How und Wissen ein grosses Problem dar.
    Die Interpretation der Daten und Metriken bereitet auch 27% (meist unerfahrenen) Web Analysten Mühe. Doch genau hier liegt der Wert der Webanalyse, da haben die Jungs von England schon recht.

    Scheint eine spannende Umfrage zu sein. Schade nur, dass sie (soviel) Geld dafür verlangen. Wer bezahlt das schon?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.