Web Analytics Zertifikat

twitterlinkedin

Um „Certified Web Analyst“ der Web Analytics Association (WAA) zu werden, benötigt man den außerberuflichen Willen, sich weiterzubilden – weitere Details im Interview mit Matthias Bettag, aktuellem ehrenamtlichen Country Manager der WAA Deutschland

Das Interview wurde von adzine durchgeführt, hier nur zwei Teaser-Antworten:

Adzine: Was für Stärken muss ein guter Webanalytiker dann haben, eher betriebswirtschaftliche oder eher technische – was sind das für Menschen?

Bettag: Viele, die ich kenne, haben ein Informatikstudium als Background. Das sind aber nicht die klassischen Programmierer – eher Medien- oder Wirtschaftsinformatiker, die während ihrer Berufslaufbahn nicht nur in Kontakt mit dem Web gekommen sind, sondern auch mit dem Marketing. Manche kommen direkt aus der Betriebswirtschaft, seltener direkt aus dem Marketing. Aber genau das muss nicht so bleiben.

Adzine:
Kann man Webanalyse eigentlich studieren?

Bettag: Als expliziten Studiengang in Deutschland leider noch nicht, es gibt aber Vorlesungen und Kurse dazu. Bekannt und etabliert ist der Fernkurs an der University of British Columbia in Kanada. Das ist ein tief gehender Grundkurs, der einen drei Monate gut beschäftigt. Damit hat man sich aber als angehender Webanalyst ein sehr gutes berufliches Fundament gelegt.

Das komplette adzine-Interview finden Sie hier: Web Analytics Zertifikat.

Ein weiteres Zertifikat der WAA ist beispielsweise das „Web Analytics Certificate of Recognition“ für außergewöhnliche Leistungen rund um die Web Analyse.

twitterlinkedin

2 Antworten auf „Web Analytics Zertifikat“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.