Web Analytics – der nächste Schritt

twitterlinkedin

Web Analyse entwickelt sich immer weiter – und wie es alle vermuten ist die Vernetzung in andere Business Intelligence Sektionen der nächste Schritt

Die Verbindung von Web Analyse Erkenntnissen mit weiteren Daten ist nicht nur ein Hype, sondern die nächste relevante Aktion, um Online Daten genauer ermitteln zu können. Logischer nächster Schritt ist die Verbindung mit Marktforschungs-Informationen, also soziodemographische Daten (im ersten Schritt).

Web Analytics mit soziodemographischen Daten

Männlein? Weiblein? Jung? Alt? Web Analytics liefert auch dazu die Antworten

Nun bietet sogar die kostenlose Yahoo! Analytics Lösung diese Verbindung an. Dort sind demnächst einige neue Funktionen verfügbar, dazu gibt es ein neues Layout. Wie WebProNews berichtete, sollen folgende demographische Daten im Dashboard abrufbar sein:

* Report zu Alter
* Report zu Geschlecht
* Report zu Alter + Geschlecht
* Report zu Interessenkategorien
* Y! Properties zu Interessenkategorien

Die Reports sind über Segmentierungen verfügbar und sollen bei einem demographischen Targeting für Yahoo Search Marketing-Kampagnen helfen. Mehr dazu auch bei Frank Reese.

Aber wo kommen sie denn her, die soziodemographischen Daten, die Yahoo! bekommt?

Dennis Mortensen, der ehemalige Kopf hinter IndexTools, die an Yahoo! verkauft wurden, erklärt dies vage in seinem Blog:

Please note that the data in reports (…) are based on Yahoo! Visitor Interest data and may not be available for all your website visitors. YWA generate the output based on a sample of your visitors with their behavioral data, and YWA will only display the numbers meeting a certain confidence level.

This confidence level reflects how confident YWA are that the sample accurately reflects the makeup of your site visitors. You can actually reduce this confidence level to see more data, where you of course have to understand that by lowering the confidence level you are viewing numbers that one should be less confident are accurate for your actual site.

twitterlinkedin

3 Antworten auf „Web Analytics – der nächste Schritt“

  1. Verknüpfung von Web Ananlyse mit andere Daten ist auf jeden Fall ein wichtiges Thema. Ich persönlich finde, dass Web Analyse über die Messung einer Webseite noch hinaus geht und das gesamte Umfeld einer Seite betrachten muss.

    Interessanterweise war dieses Thema auf der diesjährigen eMetrics, die ich jetzt mal als Trendbarometer ansehe, im Vergleich zu Testing fast gar nicht präsent. So richtig gemacht wird das in den meisten Unternehmen, die jetzt schon WA einsetzen, bestimmt noch nicht.

  2. Und hier noch zwei Antworten von Dennis Mortensen auf berechtigte kritische Fragen nach der Herkunft der Daten:

    >>Where do you get the demographic from?
    The Demographic data is derived from sample data (a HUGE sample though, as it is from the entire Yahoo! network)

    >>I could fear that countries where Yahoo! only have a small marketshare, will have strange data on this part?
    NO. If you go have a look at the Screenshots, you will see that we added a “confidence level” – so your worst case scenario is that we DON’T show any data and you can then chose to accept that fact (that we don’t have enough data) or lower the confidence level. Does this make sense ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.