Web Analytics immer noch am Anfang – keine Entwicklung?

twitterlinkedin

Eine neue Umfrage schockiert (mich) – die meisten Web Analysten betrachten ihre Daten 1mal pro Woche

Web Analytics Users per department

Eine kleine Studie von Net Impact aus dem 1. Quartal 2012 enthüllt nun, dass Web Analysten häufig ihren Berufstitel zu unrecht tragen und dann doch wieder Traffic Statisten genannt werden sollten. Die Mehrzahl aller Befragten gab an, dass sie ihre Web Analytics Daten nur 1mal pro Woche analysieren. Das ist erschreckend. Vor allem wenn man betrachtet, dass fast die Hälfte der Umfrage-Teilnehmer aus dem Bereich Sales/Marketing kommen, wo Web Analytics Daten zu finaler Anwendung kommen sollten.

Web Analytics Usage once a week

Bereits jetzt eine Menge Konjunktiv in meinem kurzen Artikel hier…

Vielleicht ist es darauf zurückzuführen, dass das meistgenutzte Tool in dieser Umfrage (wie eigentlich in allen Umfagen) Google Analytics ist, und daher die Expertise noch nicht so ausgereift bei der Nutzung und der Erkenntnis der Macht von Web Analytics Daten, aber hier erhält man den Eindruck, dass die Entwicklung von Web Analytics hin zu einem im gesamten Unternehmen benötigten Wissens-Schatz noch ein weiter Weg ist (siehe auch: Web Analytics im Unternehmen).

Aber dann – die Umfrage ergibt, dass in 2012 das Hauptaugenmerk auf der Messung (ich traue mich nicht mehr Analyse zu sagen) von Social Media Aktivitäten beruht. Hmmm, Social Media ist der wichtigste Kanal laut dieser Umfrage – Messung nur 1mal pro Woche. Erkennen Sie auch den Fehler dieser Konstellation?…

Web Analytics in Social Media

Wer nur 1mal pro Woche Social Media Aktivitäten unternimmt, der sei freigesprochen (auch wenn ich dieser Person nahelegen würde, das HypeWort Social Media in diesem Fall mit dem Wort Marketing zu ersetzen, da diese nun wirklich nicht der Social Media Idee entspricht). Alle anderen, die mehrmals pro Woche auf dem Kanal Social Media aktiv sind, aber nur 1mal pro Woche messen, sollten schleunigst zurück an ihre Schreibtische und die Hausaufgaben machen. Sonst gibt es irgendwann nicht mal mehr eine schlechte Schulnote, sondern es ist kein Lehrer mehr in der Nähe, der überhaupt gewillt ist, die Aufgaben zu bewerten.

Hier die gesamte Info zur Studie: Web Analytis Studie zur Nutzung

twitterlinkedin

Eine Antwort auf „Web Analytics immer noch am Anfang – keine Entwicklung?“

  1. …vielleicht liegt der erschreckend seltene Blick auf die Zahlen daran, dass es den Web/Digital Analysten so noch nicht so häufig gibt. Oft ist es doch ein Onlinemarketer, der auch Web Analytics macht. Zahlen wollen die Marketingverantwortlichen immer gerne sehen, aber der Aufgabe wird nicht der nötige Stellenwert eingeräumt und damit fehlt schlicht die Zeit.

    So ist zumindest meine Erfahrung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.