Web Analytics im DAX – Überraschung bei den Top-Unternehmen

twitterlinkedin

Im März 2007 habe ich zum ersten Mal veröffentlicht, welche Web Analytics Anbieter welchen Dax-Konzern bei der Website-Analyse unterstützen – hier folgt eine modifizierte Übersicht

Web Analytics in Dax-Unternehmen

Yahoo! IndexTols zieht in den Dax ein. Zwar nicht als Unternehmen sondern als Analyse-Instrument, aber dies ist sicher eine Überraschung. Die weiteren Lösungen der einzelnen Konzerne sehen Sie hier:

Unternehmen (Lösung 2007 in Klammern) > neue Lösung
Adidas (WebSideStory) > Omniture
Allianz (In-House) > keine Angabe
Altana (keine Angabe) > Nedstat
BASF (keine Angabe) > keine Angabe
Bayer (keine Angabe) > keine Angabe
BMW (WebTrends) > WebTrends / Nedstat
Commerzbank (keine Angabe) > keine Angabe
Continental (keine Angabe) > keine Angabe
DaimlerChrylser (Instadia) > Omniture
Deutsche Bank (keine Angabe) > keine Angabe
Deutsche Börse (WebTrends) > WebTrends
Deutsche Postbank (keine Angabe) > keine Angabe
Deutsche Telekom (keine Angabe) > keine Angabe
E.ON (In-House) > keine Angabe
Fresenius Medical Care (keine Angabe) > keine Angabe
Henkel (etracker) > etracker
Hypo Real Estate (keine Angabe) > keine Angabe
Infineon (Nedstat) > Nedstat
Linde (WebTrends) > WebTrends
Lufthansa (In-House) > WebTrends
MAN (AwStats) > keine Angabe
Metro (In-House) > In-House
Münchner Rück (In-House) > keine Angabe
RWE (keine Angabe) > keine Angabe
SAP (In-House) > Yahoo! IndexTools
Schering (keine Angabe) > keine Angabe
Siemens (In-House) > Omniture
Thyssen Krupp (keine Angabe) > keine Angabe
TUI (WebSideStory) > keine Angabe
Volkswagen (keine Angabe) > Omniture

Das heißt:
– 13,3% der DAX-Unternehmen nutzen Omniture
– 13,3% nutzen WebTrends
– 10% nutzen Nedstat
– 6,6% nutzen sonstige Tools

Über 56 % der Dax-Unternehmen haben keine Web Analyse Lösung im Einsatz oder messen In-House.

Seit der letzten Analyse neu im Dax:
Deutsche Post > Omniture
Merck > WebTrends
K+S > Google Analytics

Bulle und Bär - Web Analytics für deutsche Top Unternehmen

Klare Gewinner dieser neuen Untersuchung sind die Großen der Web Analytics Branche: Omniture, Nedstat und WebTrends. Wie beschrieben, konnten aber auch kostenfreie Tools einziehen: Google und Yahoo!.

Die Analyse beruht einzig auf der Kontrolle durch WASP.

Sicher kennt der eine oder andere Leser weitere Hintergründe zu einzelnen Unternehmen. Würde mich also über Ergänzungen freuen. Ich hoffe jedenfalls, dass in 1 Jahr kein deutsches Top Unternehmen mehr ohne Web Analyse agiert.

Präsentiert von der Web Analytics Lounge.

twitterlinkedin

5 Antworten auf „Web Analytics im DAX – Überraschung bei den Top-Unternehmen“

  1. Hallo Herr Schultz,

    danke für die Vervollständigung.
    Es gibt mir wieder ein bisschen mehr Hoffnung, dass doch mehr Unternehmen im DAX professionell mit der eigenen Website umgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.