Web Analytics 2011 (ff)

twitterlinkedin

So wird Web Analyse im Jahre 2011, schließlich ist 2010 ja bereits „alt“

Nachdem ich mich Ende 2007 für das Jahr 2008 mit Vorhersagen aus dem Fenster gelehnt hatte (Web Analytics 2008 – Vorhersagen eingetroffen) möchte ich das für 2011 erneut versuchen.

Web Analytics News - in 2011

Hier die Thesen

1.) Eine größere Plattform für Analytics wird immer wichtiger, da die Lücke zwischen individueller Anforderung und Standardnutzung immer größer wird.

2.) Adobe wird ein Content-Management-System kaufen/entwickeln, um den Deal mit Omniture abzurunden.

3.) Eine weitere Konsolidierung im Markt wird stattfinden – große Unternehmen, die bisher noch kein Expertenwissen bei Analytics sammeln konnten, werden WA-Speizialisten/Unternehmen hinzukaufen oder enge Kooperationen eingehen.

4.) Die Zahl der Jobangebote für „Web Analysten“ wird drastisch ansteigen und auch den Bereich des Mittelstands erreichen. Eine Angliederung an das Marketing wird nicht mehr so häufig vollzogen, viel häufiger jedoch entwickelt sich aus Analytics eine Stabsstelle, die direkt an die Geschäftsführung berichtet.

5.) Es wird nicht mehr von einem Analyse Tool oder CMS System oder einer CRM Plattform gesprochen. Das ganze heißt demnächst „Echo-System“ (oder so ähnlich) und wird eine neue Plattform abbilden, auf die alle genannten Einzelbereiche einzahlen und weiteres Wissen bündeln. Dies geht über ein Business Intelligence Ansatz sogar noch hinaus.

6.) „One size fits all“ ist bei High-Traffic Website passé. Ein Standard-Tool wird sich nur noch im KMU-Bereich profilieren können. Gewinner im High-End Bereich können nur die Anbieter individueller Möglichkeiten sein, da sich das Geschäftsmodell und die Anforderungen der High-Traffic Sites zu sehr unterscheiden

7.) Die Anzahl der Web Analytics Beratungsagenturen wird vorerst weiter steigen – gleichzeitig jedoch der Markt/Bedarf für externe Berater sinken und dadurch die Anzahl der Agenturen auch wieder zurückgehen. Wenige Spezial-Agenturen bleiben dann übrig. Große Agenturen versuchen, auf den bereits fahrenden Zug aufzuspringen. Mit steigender Kenntnis der Systeme und Inhalte, sowie mit Eintreten der These 4.) sind für externe Berater weniger Consulting-Möglichkeiten gegeben.

 

Der Blick in die Web Analytics Glaskugel

2011 beginnt erst in 361 Tagen – vielleicht wird manches aber bereits früher Realität

twitterlinkedin

Eine Antwort auf „Web Analytics 2011 (ff)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.