Web 2.0 nun auch bei Google

twitterlinkedin

US-Google-Nutzer können ab sofort Google-Sucheinträge bewerten, neu ordnen und kommentieren

Für Suchmaschinen-Optimierer heißt das: Umdenken ist gefragt. Ab sofort bestimmt nicht nur ein komplexer Algorithmus, welche Suchergebnisse Google ganz oben auf seiner Trefferseite listet. Auch die Internet-Nutzer selbst haben jetzt nämlich ein Wörtchen mitzureden. Unter dem Namen „SearchWiki“ hat Google ein neues Feature eingeführt, bei dem eingeloggter Google-Nutzer Suchergebnisse ähnlich wie bei Digg bewerten, kommentieren, neu ordnen oder löschen können. Möglich machen dies neue Icons hinter jedem Treffereintrag. Jedes Mal, wenn ein Internet-Nutzer neu nach diesen Begriffen sucht, wird ihm seine personalisierte Liste angezeigt. Darüber hinaus können sich die Nutzer auch informieren, welche Treffer andere Nutzer für das gewählte Keyword als besonders nützlich angesehen haben.

Und hier sehen Sie in einem kurzen Video Trailer, wie es funktioniert: Google Suche.

Ob dies eine Gefahr ist oder eine Chance können Sie hier bestimmen (aktuelle Ansicht zeigt den Stant von 21.11.2008). Bei Klicken auf die Umfrage öffnet sich die Website der Internet World:

Google mit neuem Such-Algorithmus

twitterlinkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.