Video Analytics – Studie: Bewegtbild wirkt

twitterlinkedin

Laufende Internetbilder machen die bessere Werbung: Bewegtbilder steigern einer aktuellen Umfrage zufolge die Werbewirkung um 17 Prozent

Seit die Internet-Bilder laufen lernten, wirkt Online-Werbung noch besser. Zu diesem Schluss kommt die aktuelle Studie „Bewegtbild@Work“ von IP Deutschland. Demnach steigert Bewegtbild-Werbung die Werbewirkung um bis zu 17 Prozent. Bei Kampagnen mit niedrigem Bekanntheitsgrad seien sogar im Schnitt 30 Prozent Zuwachs möglich, so der Medienvermarkter. Gerade Plattformen mit TV-Content profitierten von einer hohen Akzeptanz von Bewegtbild-Werbung.

Neben der Awareness-Steigerung von bis zu 41
Prozent
– diesen Spitzenwert erzielten Kampagnen auf dem untersuchten Nachrichtenportal n-tv.de – lässt sich mit Bewegtbild-Werbung dort auch die Markenbekanntheit merklich steigern. Diejenigen die die Werbung wahrnehmen, bewerteten das beworbene Produkt zudem deutlich positiver.

Video Analyse in Web Analytics Europa

Für die in „Bewegtbild@Work“ zusammengefassten Studien wurden insgesamt knapp 10.000 Online-Interviews durchgeführt. Hierfür wurden Besucher der IP-Portale mittels Pop-ups zur Befragung eingeladen und zum Online-Fragebogen weiter geleitet. Dabei wurden 13 Kampagnen aus den Bereichen Dienstleistung, Automobil und Fast Food untersucht.

Wie Bewegtbild gemessen werden kann, erklärt Web Analytics Guru Eric T. Peterson in seinen White Paper: Video Analytics.

twitterlinkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.