21. MONTAGS-Interview auf Web Analytics Europa – Heute: Mario Casarano

twitterlinkedin

Web Analytics Europa interviewte Mario Casarano, den Inhaber der Website web-analytics-buch.de und Web Analytics-Sänger. Mehr dazu im Interview.

Mario Casarano auf Web Analytics Europa

Frage 1:
Beschreiben Sie bitte das Kerngeschäft Ihres Unternehmens (optional: Ihres Aufgabengebiets)

Das Unternehmen Sirvaluse begann vor 10 Jahren mit Usability-Tests für Websites und Handys. Kerngeschäft ist es, die Nutzer einer Website / mobiler Endgeräte zu verstehen, Nutzungsbarrieren aufzudecken und Handlungsempfehlungen zur Optimierung zu geben. Dabei werden quantitative und qualitative Methoden eingesetzt.
Ich bin seit 6 Jahren dabei. Zu meiner Anfangszeit 2004 gab es neben den Usability-Bereich eine kleine Abteilung für Statistik und Onlinebefragungen, bei der ich eingestiegen bin. 2007 fing ich dann mit Web Analytics auf Logfile-Ebene an. Unter den Produktnamen LeoTrace® führen wir Studien durch, wo Befragungsdaten mit Web Analytics verknüpf werden. Die Technologie kommt von nurago, unserer Tochterfirma. 2009 wurden 32.000 Panelteilnehmer der GfK mit einer Software ausgestattet, die das komplette Internetnutzungsverhalten aufzeichnet, auf die wir Zugriff für Analysen haben. Mein Aufgabengebiet ist die Planung, Analyse und Berichtserstellung für Onlinestudien.

Frage 2:
Welches aktuelle Projekt ist so spannend, das Sie davon berichten möchten? Welche Ziele wurden verfolgt und wie ist das Ergebnis? (Gerne mit Screenshots etc.)

Auf Basis der GfK-Surfdaten können wir für Websites KPI-Werte berechnen.
Bei einem Projekt ging es um Online-Abschlüsse bei Banken. Ziel war, die Conversion-Rate einer Bank im Vergleich zum Wettbewerb zu sehen. Bei der Analyse für diese Studie hab ich mich stark an Eric T. Peterson und die KPIs orientiert (Overall Conversion Rate, Anteil Online Abschlüsse, Landingpage Conversion Rate, Homepage to Landingpage Conversion Rate, Landingpage Stickyness, Checkout Conversion Rate). Die Vergleiche haben gezeigt, welche Bank wo am besten punktet. Zu den KPI-Werten haben wir uns dann die einzelnen Websites angesehen und mit einem Expertengutachten eine Erklärung geliefert, warum eine Bank bessere KPI-Werte als eine andere aufweist.

SirvalUse Projekt Beispiel

Frage 3:
Welche Key Performance Indikatoren sind für Ihre Kunden generell wichtig? (Bitte keine „es kommt darauf an“-Antwort…)

Die Conversion Rate ist das wichtigste. Hier ist wichtig zu wissen, wie man im Vergleich zum Wettbewerb abschneidet oder wie man die Conversion Rate durch Erkenntnisse aus einem Usability-Test, Expertengutachten oder einer Onlinebefragung verbessern kann.

Frage 4:
Welche aktuelle Online-Entwicklung verfolgen Sie mit großem Interesse und halten Sie auch für die nächsten Jahre noch als relevant?

Ich interessiere mich sehr für die Verschmelzung von User Experience Forschung und Web Analytics. Web Analytics Tools werden zunehmend qualitativer, d.h. mit Heatmaps, Browser-Overlay, Attentionmap, Befragungen und Nutzungsvideos ist man auf dem Weg, die Nutzer einer Website mehr verstehen zu wollen.

Mit großem Interesse verfolge ich auch Beiträge, die mit der Psychologie der Internetnutzung zu tun haben (z.B. konversionskraft.de) oder die für einen quantitativen und qualitativen Methoden-Mix sprechen (z.B. blogzwonull.de).

Ich sehe in Web Analytics einen Mix aus Psychologie, Soziologie, Mathematik und Betriebswirtschaft. Online-Entwicklung bedeutet, Motive einzelner Nutzer und Nutzergruppen zu verstehen, statistisch relevante Gemeinsamkeiten zu entdecken und Lösungen zu finden, die zum wirtschaftlichen Erfolg führen.

Frage 5:
Wo sehen Sie Ihr Unternehmen 2020? Mit welchen Herausforderungen werden Sie dann konfrontiert sein?

Ich denke wir sind im Jahr 2020 gut positioniert, um User Experience und Web Analytics ganzheitlich qualitativ zu erforschen und quantitativ zu messen. Das national und international. Neue Technologien, das Zusammenwachsen von Web Analytics und Business Intelligence, routiniertes A/B-Testing, Behavioral Targetting… das denke ich werden die Herausforderungen sein.

Frage 6:
Auf welchen Portalen/Blogs etc. informieren Sie sich?

Auf den Blogs von Adam Greco, Axel Amthor / Thomas Brommund, Timo Aden, Ralf Haberich, Marco Hassler, Patrick Ludolph. Dann höre ich den Podcast mole2 und beyondwebanalytics, sowie Videos zu Web Analytics auf Youtube. Besonders gerne die monatliche Folge von Web Analytics TV von Avinash Kaushik and Nick Mihailovski, bei der ca. 20 Fragen zum Thema Web Analytics beantwortet werden, die man einreichen kann.

Frage 7:
Sie haben das erste Web Analytics Lied „geschrieben“ und auf Youtube veröffentlicht? Erklären Sie uns diese ungewöhnliche Idee bitte.

Das erste Web Analytics Lied kam von Google im Jahr 2008 und ist der „Motion Charts Anthem“, sehr zu empfehlen, macht viel Freude zu hören. (das Youtube Video hier: Web Analytics SONG)

Ich habe eine eigene Website (web-analytics-buch.de) und hab Youtube genutzt, um Besucher darauf zu bekommen. Bisher sind es ca. 100 Aufrufe auf Youtube gewesen. Wer nach Timo Aden, Marco Hassler, Ralf Haberich, etc. sucht, bekommt das Video meist als ersten oder zweiten Treffer. Auf meiner Website informiere ich dann über die Bücher der Autoren oder die Blogs. Ich wollte das Medium mal ausprobieren.

Web Analytics Song auf Youtube von Casarano

Frage 8:
Welche Themen aus Ihrem privaten Umfeld haben direkten Einfluss auf Ihren Beruf?

Web Analytics. Ich begeistere mich sehr für das Thema, lese viel darüber und probiere Sachen mit meiner Website web-analytics-buch.de aus, um das Ganze besser zu verstehen. Erkenntnisse bringe ich dann wieder in den Job rein.

Frage 9:
Welche Frage wollten Sie schon immer einmal beantworten, wurden aber noch nie gefragt?

Kannst Du jonglieren? Ja.

Allgemeines zu Ihrer Person:

Seit wann beschäftigen Sie sich mit der Online-Welt?
2004

Wer ist Ihr Online-Vorbild? Wer hat Sie beeinflusst?
Marco Hassler und Avinash Kaushik. Beeinflusst bin ich durch viele, denn in jedem Blog oder Buch oder Gespräch ist was Wertvolles drin.

Wie lange sind Sie beruflich/privat pro Woche online?
10-15 Std.

Ihre allgemein favorisierte Website?
last.fm

Ihre privaten Interessen?
web analytics, gitarre, singen

Ihr aktuelles Desktop-Motiv auf Ihrem Büro-PC?
weiß

Ihr Twitter-Account?
bouncerate

Was stand in Ihrem letzten Tweet?
Buchzusammenfassung zu Tim Ash Landing Pages

Auf welchen Follower sind Sie stolz?
Ich empfinde eher Freude als Stolz und freue mich über jeden meiner 10 Follower.

Die 3-jährige Historie der MONTAGS-Interview finden Sie hier: MONTAGS-Interviews auf Web Analytics Europa. Unter anderem mit Torsten Schwarz, Jim Sterne, Frank Reese etc.

twitterlinkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.