Rakuten übernehmen DC Storm

twitterlinkedin

DC Storm tritt der Rakuten Marketing-Familie bei – Rakuten Marketing übernimmt Omni-Channel-Attribution-, Tracking- und Tag Management-Anbieter DC Storm

Rakuten Marketing hat heute die Übernahme von DC Storm bekannt gegeben. DC Storm ist eine in Großbritannien ansässige Technologie-Firma für maßgeschneiderte Omni-Channel-Tracking Lösungen, Beratung und Attribution. Die finanziellen Details wurden nicht bekannt gegeben.

Kampagnen-Performance
DC Storm differenziert sich durch eine unabhängige, umfangreiche und transparente Sicht auf die Kampagnen-Performance über alle Marketing-Kanäle hinweg. Darüber hinaus bietet das Experten-Team von DC Storm jedem seiner Kunden eine maßgeschneiderte Lösung, die auf die jeweiligen Bedürfnisse des Unternehmens abgestimmt ist. Die unverfälschte und anspruchsvolle Analyse der Omni-Channel-Performance wird durch eine zentralisierte, einfach zu nutzende Plattform ermöglicht.

„Als einer der Pioniere in Attributionsmodellierung, Analyse und Tag Management, zielt DC Storm direkt auf die Hauptaufgabe des heutigen digitalen Marketings ab – Transparenz und unabhängige Analysen der kanalübergreifenden Kampagnenleistung“, sagt Yaz Iida, Chief Executive Officer, Rakuten Marketing. „Die Technologie und Expertise von DC Storm bietet CMOs die nötige Klarheit um die effektivsten und profitabelsten Entscheidungen treffen zu können. Die Übernahme erfüllt unser Versprechen, das digitale Marketing durch erhöhte Transparenz zu stärken.“

Customer Journey und Performance Messung
Durch die scheinbar unbegrenzte Anzahl an Kombinationsmöglichkeiten von Marketing-Kanälen innerhalb der Customer Journey wird die Performance-Messung und die korrekte Zuordnung der Kanäle zunehmend komplexer. Marketing-Verantwortliche werden Kanäle über- bzw. unterbewerten, wenn kein klares Verständnis über den genauen Einfluss eines jeden beteiligten Marketing-Kanals auf einen Sale herrscht und nicht bekannt ist, welche Kanal-Kombinationen den größten Einfluss haben. Rakuten Marketings Übernahme von DC Storm zielt direkt auf diese Herausforderung durch die Bereitstellung einer umfassenden Plattform zur Performance-Messung und -Analyse über alle Kanäle und Endgeräte hinweg.

DC Storm hat sich darüber hinaus durch die Entwicklung einer eigenen Tag Management-Lösung einen Namen aufgebaut. Marketing-Verantwortliche können dadurch sehr einfach neue Kanäle und deren Tags zur Rakuten DC Storm Attribution-Plattform hinzufügen, ohne jedes Mal auf die IT oder Entwickler angewiesen zu sein, um Marketing-Tags hinzufügen oder wieder zu entfernen.

Seit 2004 am Markt
„Wir haben DC Storm 2004 mit dem Ziel gegründet, eine genaue Möglichkeit zur Erfassung aller Marketing-Aktivitäten bereit zu stellen und die Erkenntnisse zur Leistungssteigerung zu verwenden. Anstatt sich auf einen Black-Box-Algorithmus oder maschinelles Lernen zu verlassen, haben wir Tiefenanalyse und Expertise kombiniert, um Daten aussagekräftig zu visualisieren, so dass der Kunde direkt die Zusammenhänge verstehen kann“, sagt Seth Richardson, Chief Executive Officer, DC Storm. „Dieser Ansatz hat es uns ermöglicht, enorm zu wachsen und uns auf eine Stufe mit innovativen Partnern wie Rakuten zu stellen. Heute feiern wir nicht nur den Anschluss an die Rakuten Marketing-Firmengruppe und die spannenden Möglichkeiten, die diese für unsere Kunden mit sich bringen – wir freuen uns auch darüber, dass es einmal mehr den Status Brightons als Weltklassezentrum für digitales Marketing bestätigt.“

Alle Arbeitsplätze von DC Storm in Großbritannien, USA und Deutschland werden erhalten bleiben ebenso wie der Hauptsitz der Firma in Brighton. DC Storm wird auch in Zukunft seinem Ziel, eine unabhängige Performance-Messung über alle Marketing-Kanäle hinweg anzubieten, treu bleiben.

twitterlinkedin

The Forrester Wave: "Web Analytics Q2.2014"

twitterlinkedin

Forrester hat seine neue Web Analytics Wave veröffentlicht. Und auch wenn relevante Anbieter nicht einbezogen werden konnten, gibt es eine gute Info darüber, dass alle bezahlten Analytics-Lösungen besser sind als die kostenpflichtige Version von Google – und wen würde das überraschen

In der Forrester Wave wurden unter anderem Anbieter wie Adobe, Webtrends, Google und SAS integriert. Das Ergebnis in dem bekannten Forrester-Schaubild stellt sich wie fogt dar:

Forrester Wave Web Analytics 2014

Hier ein kurzer englische Auszug der Forrester Wave Web Analytics:

Web Analytics Remains Relevant As Digital Intelligence Strategies Mature
Digital strategy and execution are anchored in web analytics as firms develop broader intelligence approaches to tracking and interacting with users across multiple channels. Web analytics has kept pace with the digitally empowered customer supported by continuous investment by vendors in growing their products advanced analytics capabilities.

Enterprise Capabilities Are Key Differentiators In The Web Analytics Market
As web analytics technology matures and core functionalities are commoditized, users must look to the support for advanced requirements to differentiate leading vendors. Features such as predictive analytics, support for mobile applications, reach of partner programs, and ability to support customer implementation distinguish one vendor from the next.

Access The Forrester Wave Model For Deeper Insight Into Web Analytics
Vendors
Use the detailed Forrester Wave model to view every piece of data used to score participating web analytics vendors and create a custom vendor shortlist. Access the report online and download the Excel tool using the link in the right-hand column under “Tools & Templates.” Alter Forrester’s weightings to tailor the model to your specifications.

The Forrester Wave Web Analytics 2014

twitterlinkedin