Web Analytics – der nächste Schritt

twitterlinkedin

Web Analyse entwickelt sich immer weiter – und wie es alle vermuten ist die Vernetzung in andere Business Intelligence Sektionen der nächste Schritt

Die Verbindung von Web Analyse Erkenntnissen mit weiteren Daten ist nicht nur ein Hype, sondern die nächste relevante Aktion, um Online Daten genauer ermitteln zu können. Logischer nächster Schritt ist die Verbindung mit Marktforschungs-Informationen, also soziodemographische Daten (im ersten Schritt).

Web Analytics mit soziodemographischen Daten

Männlein? Weiblein? Jung? Alt? Web Analytics liefert auch dazu die Antworten

Nun bietet sogar die kostenlose Yahoo! Analytics Lösung diese Verbindung an. Dort sind demnächst einige neue Funktionen verfügbar, dazu gibt es ein neues Layout. Wie WebProNews berichtete, sollen folgende demographische Daten im Dashboard abrufbar sein:

* Report zu Alter
* Report zu Geschlecht
* Report zu Alter + Geschlecht
* Report zu Interessenkategorien
* Y! Properties zu Interessenkategorien

Die Reports sind über Segmentierungen verfügbar und sollen bei einem demographischen Targeting für Yahoo Search Marketing-Kampagnen helfen. Mehr dazu auch bei Frank Reese.

Aber wo kommen sie denn her, die soziodemographischen Daten, die Yahoo! bekommt?

Dennis Mortensen, der ehemalige Kopf hinter IndexTools, die an Yahoo! verkauft wurden, erklärt dies vage in seinem Blog:

Please note that the data in reports (…) are based on Yahoo! Visitor Interest data and may not be available for all your website visitors. YWA generate the output based on a sample of your visitors with their behavioral data, and YWA will only display the numbers meeting a certain confidence level.

This confidence level reflects how confident YWA are that the sample accurately reflects the makeup of your site visitors. You can actually reduce this confidence level to see more data, where you of course have to understand that by lowering the confidence level you are viewing numbers that one should be less confident are accurate for your actual site.

twitterlinkedin

Web Controlling Spezialist econda mit Neuzugang im Marketing

twitterlinkedin

Seit Anfang des Monats verstärkt Axel Regnet als Technical Communication Manager die Marketingabteilung von econda

econda Web Controlling

Sein Verantwortungsbereich liegt dabei im Spannungsfeld zwischen Technischer Redaktion und Marketingkommunikation. Er sorgt dafür, dass die technologisch hochkomplexen econda Web Analytics Lösungen umfassend und leicht verständlich dokumentiert werden. Darüber hinaus fällt die Außendarstellung der econda Produkteigenschaften und -vorteile ebenso in sein Aufgabengebiet wie das Content-Management der econda Knowledge Base „Conversion Academy“.

econda Marketingteam wächst - Axel Regnet an Bord

Zuvor war Axel Regnet bei der Living-e AG zuständig für Technische Redaktion und Marketing. Nach einem Studium der Rechtswissenschaften und einem Kontaktstudium Technische Dokumentation in Karlsruhe hat Axel Regnet zusätzlich eine Zertifizierung zum Technischen Redakteur (tekom) erworben.

?Das dynamische Umfeld bei econda steht für interessante Aufgaben und hervorragende Aussichten, denn wir werden auch künftig in schnellen Zyklen Produktinnovationen vorstellen, die den aktuellsten Entwicklungen am Markt Rechnung tragen.? sagt Malte Feiler, Leiter Marketing & Kommunikation bei econda.

Die gesamte Meldung finden Sie hier: econdas Team wächst.

twitterlinkedin

Erster Referent für WAALA (Web Analytics Association Late Afternoon) gefunden

twitterlinkedin

Die Nachfragen zur aktiven Teilnahme an einem der vier WAALAs häufen sich

Die WAALA Reihe lebt von den aktiven Beiträgen und Präsentationen und soll eine Brücke schlagen zwischen Networking Event und Fachvorträgen, genau wie das Frank Reese in seinem Blog geschildert hat: Web Analytics Association Late Afternoon in der „Presse“.

Genau dieser, Frank Reese, ist auch der erste gebuchte Referent für einen der WAALAs. In Frankfurt wird er seinen Report zu Mobile Analytics präsentieren, der einen Überblick zu den aktuellen Lösungen der Web Analytics Anbieter rund um Mobile Analytics gibt.

Frank Reese hat vor kurzem auch sein zweites Buch zu Web Analytics veröffentlicht, das mit dem Titel Website Testing den Inhalt schon recht deutlich wiedergibt. Sobald das Rezensions-Exemplar bei mir eintrifft, gibt es dazu mehr Infos.

Web Analytics Event Reihe WAALA in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Ich freue mich über jeden weiteren Vorschlag von potenziellen Referenten für die WAALA-Reihe. Themenvorschläge können Sie direkt an mich senden: r.haberich (at) nedstat (punkt) de.

twitterlinkedin

Online Video Seminar-Reihe

twitterlinkedin

Am 07. Mai veranstalten Brightcove, Nedstat und Tremor Media im Zuge der Brightcove Partnerallianz ein gemeinsames Best-Practice Seminar für Kunden und Interessierte

Dieses Seminar beinhaltet verschiedene Informationsblöcke aus dem Bereich Video Messung, Refinanzierung von Online Video und B2B Marketing mit Online Video.

Professionals aus den verschiedenen Bereichen werden in kurzen Trainingseinheiten geballt Wissen aus diesen Bereichen vermitteln und Fragen der Teilnehmer beantworten.

Brightcove Online Video Seminar mit Nedstat und Tremor Media

Ein gemeinsamer Mittags-Brunch gibt Gelegenheit, in Gesprächen auf verschiedenen Thematiken einzugehen und sich auszutauschen.

Agenda
09:00 – 09:30 Begrüßung und Kaffee
09:30 – 10:15 Nedstat – Analyse im Online Video Bereich
10:30 – 11:15 Tremor Media – Refinanzierung von Online Videos
11:30 – 12:15 Brightcove – B2B Marketing mit Online Video
12:30 Mittags-Brunch

Das Seminar ist natürlich in allen Bereichen für Teilnehmer kostenlos und wird von den Veranstaltern im Zuge der Partnerallianz vollständig organisiert.

Da die Teilnehmerzahl beschränkt ist, werden Plätze nach „first come, first served“ vergeben.

Eine einfache Email mit einer Bestätigung (bitte inklusive Firmennamen und Funktion) an Stefan Bertschi von Brightcove mit dem Betreff „Online Seminar – Bericht auf Web Analytics Europa“ an sbertschi (at) brightcove.com genügt.

twitterlinkedin

Web Analytics auf dem eMetrics Summit – ein Rückblick

twitterlinkedin

Gestern und heute fand erneut der eMetrics Summit in München statt – Klassentreffen der Web Analytics Anbieter und Einsichten durch Fallstudien

Erneut war für zwei Tage die Stadt München der deutsche Nabel der Web Analytics Welt. Große Unternehmen präsentierten ihre Fallstudien und Einsichten in Web Analytics Anforderungen – Sponsoren durften ihre Präsentationen halten und Jim Sterne war erneut die Key Note.

Hier eine paar Impressionen:

Chefs interessieren sich für Web Controlling.“
Ossi Urchs in seiner Einführungsmoderation

We have tough times and they call for tough measures.“
Jim Sterne´s Aussage in der Key Note

Aktuell diverse Probleme trotz sieben Monate Auswahlprozess und acht Monate Implementierung.“
Kerstin Paul von der Gothaer über den Web Analytics-Start im Unternehmen

Mehr als 50.“
David Radicke von Welt online auf die Frage, wie viele Redakteure mit dem Web Analytics-System arbeiten

Natürlich ständig auf der Suche nach Alternativen.“
David Radicke über die aktuelle Zufriedenheit mit dem Web Analytics Tool.

Ich präsentiere Visitor Voice.“
Kai Festersen von Sparhandy über die Produktneuheiten von etracker, die Sparhandy auch teilwesie nutzt.

Für Menschen.“
Michael Beck, Gründer von Divolution, erklärt, wofür man optimiert. Übrigens die besten PowerPoint Folien des ganzen Tages, da kaum Text und viel Bild, nur getrübt durch die Wasserzeichen der Bildagenturen.

Durch Multivariates Testing.“
Timo Wagner von directline, der zusammen mit Michael Jonas von Divolution erkärte wodurch die Website Optimierung voran kam.

Das passiert auch öfters.“
Moritz Habermann von BAUR in seinem sehr engagierten Vortrag auf die Feststellung, dass auch er mal recht hat, wenn er mit seinem Chef diskutiert.

Der erste Tag war wirklich sehr bunt gemischt, auch wenn man von schrumpfenden Teilnehmerzahlen sprechen muss, aus meiner Sicht. Denn wenn man Referenten, Agenturen, Headhunter und Anbieter abzog, bleiben neben den Tontechnikern nur sehr wenige Personen übrig. Mein Vortrag über die WAA zur Eröffnung des Kongress sollte vor allem die neue Veranstaltungsreihe aufzeigen. Und ich bin froh, dass ich als einer der wenigen Referenten sprechen durfte ohne ein teures Sponsoring Paket bestellen zu müssen.

eMetrics Summit - Gipfel für Web Analytics

Es waren übrigens auch alle deutschen Blogger am Start und Patrick Ludolph hat nun ebenfalls ein Interview mit Jim Sterne führen können. Allerdings live. Das Interview von Web Analytics Europa und Jim Sterne finden Sie hier: Web Analytics Guru im Gespräch.

twitterlinkedin

Web Analytics Association Late Afternoon – WAALA ist geboren

twitterlinkedin

WAALA – Web Analytics Association Late Afternoon: die neue Möglichkeit des Zusammentreffens von Web Analytics Interessierten im deutschsprachigen Raum

Als ehrenamtlich gewählter Country Manager der WAA für Deutschland möchte ich das Thema Web Analytics und den Verband WAA noch stärker in den Fokus des Interesses rücken. Daher meine Idee der WAALAs: ungezwungene und intensive Web Analytics Treffen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In einer zweistündigen Agenda wird über aktuelle Themen, Bücher, Blog-Einträge diskutiert und natürlich auch Fallstudien von Anwendern präsentiert. Eingeladen sind alle WAA Mitglieder im deutschsprachigen Raum, aber natürlich und vor allem auch Web Analytics Interessierte außerhalb des Verbands.

Die WAALAs werden in diesem Jahr in den folgenden Städten und Locations angeboten:

– 1. WAALA – Düsseldorf, 18. Juni (Sapient) Web Analytics Host ist Oliver Schiffers

– 2. WAALA – Frankfurt, 11. August (Nedstat) Web Analytics Host ist meiner einer

– 3. WAALA – Wien, 20. Oktober (e-dialog) Web Analytics Host ist Siegfried Stepke

– 4. WAALA – Zürich, 03. November (namics) Web Analytics Host ist Marco Hassler

WAALA - Web Analytics Association Late Afternoon

Die Agenda wird immer dem gleichen Schema folgen und sich an den Vorträgen und Inhalten der Anbieter und Anwender orientieren:

17.30h Introduction Host/Haberich
– 17.40h 1. Präsentation Anwender / 25 min
– 18.05h 1. Diskussion Präsentation
– 18.25h Pause
– 18.50h 2. Präsentation Anbieter / 15 min
– 19.05h 2. Diskussion allgemein (Thesen-Diskussion)
– 19.25h Zusammenfassung
19.30h Ende

Das Catering wird vom Host gestellt. Die erwartete und erhoffte Teilnehmerzahl liegt bei min. 10 / max. 20. Es soll eine kleine und intensive Runde sein. Daher ist auch eine Anmeldung im Vorhinein Pflicht.

WAALA - Termine für Web Analytics Interessierte in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Die gesamten Informationen zum WAALA erhalten Sie in diesem Blog in einer separaten Rubrik: WAALA auf Web Analytics Europa.

Ich freue mich auf intensive Beteiligung und zahlreiches Kommen sowie detaillierte Diskussionen, um das Thema Web Analytics weiter voran zu treiben und den Verband WAA vielen zugänglich zu machen. Anmeldungen oder auch Anfragen zu Speaking Slots zu den Events werden gerne unter r.haberich (at) nedstat (punkt) de entgegen genommen. Hatte ich schon gesagt, dass die Teilnahme natürlich kostenfrei ist(?)

twitterlinkedin

Omniture nun auch in Video Analytics aktiv

twitterlinkedin

Auf dem Omniture Summit 2009 wurde die Video Analyse vorgestellt

Omniture Web Controlling

Omniture, die gestern ihre Quartalszahlen präsentierten (Q1 Verluste – Q2 unter den Erwartungen), stellte die erweiterte Version der Omniture Online Marketing Suite vor. Auf dem heutigen Kundenevent Omniture Summit EMEA 2009 in London erfahren rund 1.000 Online-Marketer mehr über die neuen Funktionen der Weblösung. Egal, ob Kundengewinnung, Konversion, Online-Analyse oder Multi-Channel-Analyse.

Omniture Aktien sinken aufgrund von Quartalszahlen

Omniture Aktien sinken aufgrund von Quartalszahlen

Neue Produkte der Suite: Messung viraler Videos
Die neuste Version von Omniture SiteCatalyst, eine Schlüsselkomponente der Omniture Online Marketing Suite, beinhaltet ein Feature, das Omniture-Kunden dabei unterstützt, den Einfluss viraler Videos auf ihre Kundenakquise und -konversion effektiver zu messen. Zusätzlich hilft diese Funktion zur Untersuchung viraler Videos den Herausgebern, ihr Video finanziell aufzuwerten, indem sie es mit Werbern auf den beliebtesten Video-Sharing-Portalen teilen.

Zahl der Omniture-Anwender in Europa wächst stetig
Zu einem der prominenten Anwender der Omniture Online Marketing Suite gehört John Lewis Direct, der Online-Arm der britischen Kaufhauskette John Lewis. Dieses Unternehmen setzt auf Omniture, um sicherzustellen, dass die E-Commerce-Strategie von Analysen getrieben und untermauert ist. Zugleich nutzt John Lewis Direct dieses Wissen, um Online-Kunden persönlicher zu adressieren, und ihnen die für sie relevanteren Produkte anzubieten.

Zahlreiche Web-Unternehmen setzen außerdem bereits auf die Omniture Recommendations-Anwendung. Die Omniture-Lösung ermöglicht ihnen, Kunden relevante, datengetriebene Produkt- und Inhaltsempfehlungen zu unterbreiten. Recommendations ist ebenfalls ein Schlüsselbestandteil der Online Marketing Suite.

Video Analytics ist eine der wesentlichen Anforderungen im heutigen Web Analytics Markt. Gut, dass Omniture hier nun ebenfalls reagieren kann.

twitterlinkedin