SEM-Kunden sind schlechte Kunden

twitterlinkedin

So ist es – eine neue Studie beweist, dass über SEM gewonnene Kunden die schlechteren Kunden sind

Web Arts und der Hightext Verlag (ibusiness-Herausgeber) haben eine gemeinsame Studie zur Konversionsrate im eCommerce erstellt. Ergebnis: 2,9%

2,9% ist die durchschnittliche Konversionsrate der US-Shops. In Deutschland ist die Konversionsrate oft unter 1%, im Durchschnitt zwischen 1,0 und 2,9%. Bei den hohen und somit sehr erfolgreichen Konversionen sinkt natürlich die Rate, bis hin zu 3% in den USA und 1% in Deutschland bei Konversionen oberhalb 20%.

Konversion im eCommerce - USA vs Deutschland

SEM-Kunden sind hierbei die schlechteren Kunden, da mit hohen Besucheranteilen aus SEM eine niedrigere durchschnittliche Konversion erzeugt wird.
Einfache Erklärung: Kunden, die über SEM auf die Website kommen, suchen ein bestimmtes Produkt und wollen relativ direkt kaufen. Gibt es das Produkt nicht (mehr), wird der Shop sofort verlassen. Die Suche nach einem alternativen Produkt findet nicht statt.

Die Studie kann im ibusiness Shop zum Preis von 499 Euro heruntergeladen werden: Studie zur Konversionsrate.
Durch die Studie gibt es also einen tieferen Einblick in die härteste Währung im eCommerce.

Diese Meldung wurde Ihnen präsentiert von der Web Analytics Lounge.

twitterlinkedin

Neue deutschprachige Web Analytics Quellen

twitterlinkedin

Zwei neue deutsche Web Analytics Quellen sind zu melden – Web Analytics Blogger bekommen neue Kollegen

Die deutschsprachige Web Analytics Blogger Szene bekam Zuwachs und bietet zwei neue Informationsquellen. Auch auf die Gefahr hin, Leser von Web Analytics Europa an die neuen Kollegen zu verlieren, möchte ich über die Quellen informieren:

Web Analytics nutzen: www.web-analytics-nutzen.de
Der Verfasser ist gleichzeitig Autor des vor kurzem erschienenen Web Analytics Buches (wie berichtet: Web Analyse Buch) Marco Hassler ist eine der geballten Web Analyse Kompetenzen bei namics.

Web Analytics nutzen - Blog

Webanalysebuch: www.webanalysebuch.de
Sebastian Wenzel mit Wohnort in New York schreibt bereits seit langem die Inhalte des Blogs webanalyticsbook.de. Nun hat er eine deutsche Version davon ins Leben geufen und informiert dort ebenfalls über die aktuellen Temen.

Webanalysebuch.de - Blog

Zwei gute neue Informationsquellen auf der Suche nach Web Analytics Know How. In meiner Blog Roll rechts habe ich diese bereits integriert.

twitterlinkedin

Wie gesagt – Bewegtbild ist wichtig

twitterlinkedin

Wie ich bereits seit Monaten nicht müde werde zu erwähnen: Bewegtbild wird nicht mehr wegzudenken sein

Zu diesem Ergebnis kommt auch die bewegtbildstudie.de. Frage: Denken Sie, dass Webvideos in Zukunft wichtiger werden? Antwort:
Bewegtbild unverzichtbar

Neun von zehn Befragten prognostizieren also einen Bedeutungszuwachs von Bewegtbild-Content im Netz (Bereich Journalismus und PR). Das sollte keine Überraschung sein.

Weitere Infos aus der Bewegtbildstudie gibt es hier: Bewegtbild im Netz

twitterlinkedin

Whitepaper Web Controlling von Wer Liefert Was

twitterlinkedin

Vor wenigen Tagen wurde von Wer Liefert Was ein Whitepaper zu Web Controlling veröffentlicht – von der Auswahl eines Anbieters zu den Grenzen des Web Controllings

Markus Mattscheck, Leiter der PR & Öffentlichkeitsarbeit bei Wer Liefert Was, veröffentlichte sein Whitepaper, um alle Stationen des Web Controlling zu durchleuchten.

Hier ein Auszug des Info-Texts
Mit der Bedeutung des Internets wuchsen in den vergangenen Jahren auch die Anforderungen an eine effektive Analyse des Nutzer- und Kundenverhaltens. Auf eine betriebswirtschaftlich verwertbare Erfolgskontrolle und Effizienzanalyse sämtlicher Online-Maßnahmen kann heute kein Unternehmen mehr verzichten: Webcontrolling ist hier das entscheidende Stichwort.

Erst durch aussagekräftige Analysen im Rahmen eines effizienten Web-Controllings erkennen die Unternehmen die Erfolge und Optimierungsmöglichkeiten ihrer Onlinemarketing-Maßnahmen. Um relevante Analysen zu erhalten, benötigen sie das passende Werkzeug.

Informationen zum Web-Controlling und die entsprechenden Werkzeuge bietet das folgende Whitepaper.

Web Controlling Leitfaden von Wer Liefert Was

Zum Download:
Whitepaper Web Controlling

twitterlinkedin

Neues deutsches Web Analytics Buch

twitterlinkedin

Das zweite deutschsprachige Buch zu Web Analytics ist erschienen und gibt Einblicke in Web Analyse und Web Controlling

Marco Hassler, Autor dieses Buches, Blog-Inhaber und bei namics verantwortlich für den Bereich Web Analytics, war so freundlich mir ein Rezensions-Exemplar zukommen zu lassen. Nun halte ich es in Händen.

Aufgeteilt ist es in drei Bereiche:
1. Basis schaffen und Website-Nutzung messen
2. Analyse von Metriken und deren Interpretatio
3. Optimierung der Website und Erfolgssteigerung

Web Analytics Buch - Deutsch

Je tiefer man eindringt, um so spezieller wird das Thema behandelt. Noch habe ich nicht alles lesen können, da es erst heute eintraf, aber beim Durchblättern finden sich viele interessante Screenshots (größtenteils Google Analytics und Omniture) und Hilfen für den täglichen Gebrauch.

Ziel des Buches ist nicht nur der Blick auf Web Analytics allein sondern die Dimension „Website“ mit umfassender Sicht. Es richtet sich an Marketingverantwortliche, Web-Manager, CxO´s und Webmaster, da laut Autor für jeden hier relevante Informationen abgebildet sind.

Schön ist ein Zitat, das ich im Inhalt fand und das von Warren Buffet stammt, allerdings hier auf Web Analytics einzahlen soll: „Es ist besser ungefähr richtig zu liegen, als exakt falsch.“

Bestellbar auf Amazon für 29,95 Euro: Web Analytics Buch.

Natürlich ist das Zitat aus meiner persönlichen Sicht nur teilweise auf Web Analytics anwendbar und von Web Analytics Anbieter zu Anbieter unterschiedlich, aber das Buch macht auf über 400 Seiten einen sehr guten Eindruck. Sicher eine gute Investition. Sobald ich es komplett gelesen habe, gibt es weitere Informationen auf Web Analytics Europa.

Vielen Dank an den Autor, dass Web Analytics Europa dort als einer der lesenswerten Blogs aufgeführt wird, wie ich gerade sehe.

Einen Bericht zum ersten deutschsprachigen Web Analytics Buch finden Sie hier: Deutsches Web Analyse Buch

twitterlinkedin

Web Analytics for President – Part 2

twitterlinkedin

Yes, we can – der meist gebrauchte Satz wird nun ab Januar mit Obama als Präsident umgesetzt

Wie vor Wochen berichtet und in Berichten zu lesen, hatte das Internet entscheidenden Anteil an der nun zu Ende gegangenen Wahlkampagne in den USA. Obama hat sogar alle möglichen Marketing-Kanäle genutzt, bis hin zu In-Game-Advertising für seinen Wahlkampf!

Web Analytics for President - Obama wins

Obama´s Website nutzt Google Analytics zur Web Analyse. Nichts desto trotz gratuliere ich ihm zum Sieg. Allerdings muss er noch aktueller werden: auf barackobama.com ruft die Startseite – nun nach dem Ende des Wahlkampfs – immer noch zur Spende auf…

Spendenaufruf trotz kostenfreien Analyse Tools

twitterlinkedin

ecnda mit neuen Web Analytics Features

twitterlinkedin

Neues econda Featurepaket – mit econda Prognosen schon heute die Kennzahlen von morgen ansehen

econda Web Controlling

econda stellt neue, innovative Funktionen für die econda Monitor Produktfamilie vor. Erstmals ist es möglich, alle relevanten Web Analytics Kennzahlen zu prognostizieren. Darüber hinaus können nun die Analysen und deren Darstellung exakt den eigenen Anforderungen angepasst werden. Neu ist auch die Integration von Bestellstornos und Retouren direkt in den Auswertungen.

Verfügbar sind die neuen econda Prognosen und der econda Expertenmodus sowohl im econda Shop Monitor als auch im econda Site Monitor. Zusätzlich findet sich im Shop Monitor die Integration Bestellstatus & Retouren.

Und hie die Web Analytics Neuerungen

Prognosen
econda Prognosen ermöglichen einen verlässlichen Ausblick darauf, wie sich die relevanten Web Analytics Kennzahlen in der näheren Zukunft entwickeln werden, beispielsweise Seitenaufrufe, Bestellungen, Umsatz und Conversion Rate. Prognosen sind für beliebige Zeiträume in der Zukunft möglich.

econda Prognosen werden mit einem von econda selbst entwickelten Algorithmus berechnet, der verschiedene wissenschaftliche Methoden der Zeitreihenprognose und der Finanzmathematik kombiniert. Es werden globale Marktentwicklungen und -Trends sowie eine programmeigene Qualitätsgrenze mit einbezogen.

Expertenmodus
Im econda Expertenmodus können eigene Auswertungen konfiguriert und gespeichert werden. Man kann nach eigenem Bedarf festlegen, welche Kennzahlen in welcher Kombination als Tabelle und Chart angezeigt werden sollen. Mit dieser „Interaktion mit der Analyse“ lassen sich auch mühelos Vergleichszeiträume nach Wunsch einrichten.

Integration Bestellstornos & Retouren
Durch die direkte Integration von Bestellstornos und Retouren in den Datenbestand des Shop Monitors können diese in Echtzeit in die Auswertungen einbezogen werden und bilden die Grundlage für die richtige Bewertung der Umsatzkennzahlen. Die Bestellstornos und Retouren werden unter einem eigenen Menüpunkt und zusätzlich innerhalb des Kapitels „Marketing“ angezeigt.

Die ausführliche Meldung lesen Sie hier: econda

Wie erfolgreich große Unternehmen mit der Integration von Bestellstornos und Retouren im Analyse-System umgehen, erfahren Sie hier: Integriertes Controlling bei karstadt.de

twitterlinkedin