Werbeorakel für Online Marketing

twitterlinkedin

Wertvoller Tipp für gut gestaltetes Online Marketing Wissen

Das Werbeorakel liefert Antworten zu Fragen rund um Online Marketing: Web 3.0 (was auch immer das ist), Affiliate Marketing, Mobile, Weak Ties (hätten Sie gewusst, was Weak Ties sind?)

Werbeorakel Online Marketing & Online Business

twitterlinkedin

Web Analytics auf der OMD – Video Interview mit Fred Appelman

twitterlinkedin

Als einziger Web Analytics Experte wurde auf der OMD Fred Appelman, CTO Nedstat, zum Thema interviewt

Auf media-treff.de können Sie das Video anschauen (oder auch auf Sevenload)

Fred Appelman Web Analytics Video Interview

Weitere Video Interviews der OMD finden Sie hier: OMD Experten im Gespräch

Nachtrag bzw. Ergänzung: auch Wolf Allisat von Omniture wurde auf der OMD interviewt, allerdings zur Standparty, nicht zu Web Analytics: Omniture Standparty.

twitterlinkedin

Omniture weiter auf Shopping Tour: Mercado gekauft

twitterlinkedin

Der amerikanische Online-Softwarespezialist Omniture verstärkt sich durch eine Übernahme und kauft das Suchmaschinen- und Merchandising-Geschäft des E-Commerce-Spezialisten Mercado

Omniture Web Controlling

Omniture wird für die entsprechenden Assets 6,5 Mio. Dollar in bar bezahlen sowie die Verbindlichkeiten der betreffenden Einheiten übernehmen, heißt es.

Mit dem Zukauf will Omniture insbesondere seine Online-Optimierungsplattform im Einzelhandel weiter ergänzen. Die Mercado-Lösung ist bereits heute ein Bestandteil von Omniture SiteCatalyst via Omniture Genesis. Zu den Kunden, welche Mercado-Lösung nutzen, gehören unter anderem Unternehmen wie Overstock.com, OfficeMax, Sears Holdings und REI.

Omniture-Chef und Mitgründer Josh James sieht Omniture durch die Übernahme weiter auf den Weg nach oben. Die Übernahme der Vermögenswerte soll vorbehaltlich der Zustimmung der Regulierungsbehörden bis zum Jahresende abgeschlossen sein. Omniture geht nicht davon aus, dass sich der Zukauf materiell auf die operativen Finanzergebnisse im Jahr 2008 auswirken wird.

twitterlinkedin

Web Analytics in der Bundesliga

twitterlinkedin

Werder-Bremen hat als neuester Verein die Relevanz der eigenen Website erkannt – wie sieht es aber in der gesamten Bundesliga aus?

Hier eine Übersicht über die 18 Vereine, sortiert nach dem aktuellen Bundesliga-Stand:

Hamburger SV

– Google Analytics

1899 Hoffenheim

– nichts

VfB Stuttgarat

– nichts

Bayer Leverkusen

– Webtrekk

FC Schalke 04

– etracker

Borussia Dortmund

– nichts

Werder Bremen

– Neukundengewinn für etracker (siehe untenstehende Pressemitteilung)

Hertha BSC

– Doubleclick

VfL Wolfsburg

– Google Analytics

1. FC Köln

– Google Analytics & etracker

Bayern München (ja, die kommen in der Tabelle erst hier)

– econda

Karlsruher SC

– nichts

Hannover 96

– Google Analytics

VfL Bochum

– nichts

Arminia Bielefeld

– nichts

Energie Cottbus

– nichts

Eintracht Frankfurt

– nichts

Borussia Mönchengladbach

– Google Analytics

Web Analytics im Sturm. Mittelfeld und Abwehr - aber auch im Tor...

Auch wenn es verheerend wäre Rückschlüsse des Online Marketing Teams auf die Leistung zu ziehen, fällt auf, dass immer weniger Web Analytics zum Tragen kommt, je weiter es die Tabelle nach unten geht.

Das lässt sich anders herum formulieren: je höher der Verein steht, desto höher ist in der Regel das Budget und vor allem der Andrang nach Informationen und Shop-Angeboten durch Fans. Und je mehr auf der Website passiert, desto eher muss analysiert werden, wie die Website noch zu optimieren ist. Und tatsächlich: mit wenigen Blicken sieht man, dass die Websites der höher gelisteten Clubs benutzerfreundlicher gestaltet sind als bei den weiter unten gelisteten Clubs.

Generell lässt sich aber feststellen, dass hier das Web Analytics Potenzial noch nicht erkannt wurde und größtenteils mit kostenlosen oder Einsteiger-Lösungen erste Schritte getan werden.

Übrigens wird bundesliga.de ebenfalls analysiert: hier wird mit dem Web Analytics Anbieter Webtrekk zusammengearbeitet.

Web Analytics im Fußball

Hier die Pressemitteilung von etracker zum Gewinn von Werder Bremen, auch wenn ich denken würde, dass die Kontrolle der Website immer noch beim Kunden bleibt…:

Website unter Kontrolle von Etracker
Ab sofort übernimmt Etracker das Web-Controlling für den Online-Auftritt des Fussballvereins Werder Bremen. Dazu Folke Dannemann, zuständig für CRM und Marketing bei Werder Bremen: „Mit seinen umfangreichen, aber übersichtlichen Statistiken ist Etracker ein sehr gutes Werkzeug zur Steuerung, Kontrolle und Optimierung unserer Webseiten. Dabei können sich unsere Fans absolut sicher sein, dass die Datensammlung hundertprozentig datenschutzkonform abläuft.“

Präsentiert von der Web Analytics Lounge.

twitterlinkedin

Emotionale Intelligenz im Internet? – Emotionsmessung kommt

twitterlinkedin

Auf der OMD 2006 wurde ich von einem Gesprächspartner gefragt, ob Web Analytics denn auch die aktuelle Emotion während des Klicks messen kann – nun gibt es für das Telefon erste Ansätze hierzu

Power2Voice heißt das Tool, das eine Art Gefühlsanalyse am Telefon ermittelt und dann aufzeigt, wie Stimmung und Situation des Gesprächspartner ist.

Vereinfacht beschrieben: Wenn eine bestimmte Emotion gegeben ist, aktivieren sich spezifische Neuronen im Gehirn. Diese übertragen diese Emotion in ein spezielles Frequenzmuster, welches auch in den Audio-Neuronen des Menschen reflektiert werden und sich so auf die Klangeigenschaft der Stimme auswirken.

Hier die Stimmenanalyse (vorher / nachher) eines Sales-Gesprächs:

Emotionale Intelligenz - Gefühlsanalyse

Eine detailliertere Erklärung zu Power2Voice:
– basiert auf der „Emotionalysis“ Technologie
(10 Jahre Forschungsarbeit)
– baut auf etablierter Verbindung zwischen emotionalen Tendenzen und bestimmten physikalisch messbaren Stimmen-Parametern auf
– Emotionalysis, die “emotional profiling” Technologie an über 40.000 Personen erforscht
– Stimmenanalyse Technologie anhand von mehr als 6.000 Testsubjekten optimiert
– Kombination von Disziplinen aus den Bereichen der Neuropsychologie, Gehirnforschung, Mathematik, Physik, Statistik

Hier geht es zum Download für eine eigene Analyse: Gefühlsanalyse übers Telefon

Von hier kann es doch nur noch ein kleiner Schritt zur Emotions-Messung im Zeigefinger durch Sensoren in der Maus während des Klicks sein. Ich sollte mir jetzt schon einmal www.emotional-analytics.de sichern… Ach, was soll´s: schon passiert.

Präsentiert von Ihrer beliebten Web Analytics Lounge.

twitterlinkedin

Web Analytics Aktien – Talfahrt hört nicht auf

twitterlinkedin

Wie sieht es aktuell an der Börse für Web Analytics aus – keine Überraschung im derzeitigen Abwärts-Strudel: sie fallen

Wie schon im Oktober 2007, Dezember 2007 und Juli 2008 berichtet, möchte ich auch im Oktober 2008 einen kurzen Überblick über die beiden gelisteten Web Analytics Unternehmen geben: Omniture und Unica.

Omnitures Talfahrt ist ungebrochen und erreichte nun sogar einen einstelligen Aktienwert:

Omniture - Web Analytics Aktie

Unica´s letzte sechs Monate waren ebenfalls durchwachsen:

Unica - Web Analytics an der Börse

Während im Juli 2008 die 6-Monats-Grafik noch einen Gewinn von fast 50% aufzeigen konnte, drehte es sich in den letzten Wochen um die eigene Achse: so gut wie plus minus 0 ist das Ergebnis.

Der Börsencrash mit einer Vielzahl von schwarzen Montagen und Freitagen erwischt eben wirklich alle.

Die Omniture Ergebnisse des dritten Quartals finden Sie hier: Omniture Quartalszahlen Q3.2008

twitterlinkedin