econda mit neuem Partner für Onlineshop-Systeme

twitterlinkedin

Mit Web-Controlling den Online-Shop im Griff: ElectronicSales und econda schließen Partnerschaft

Econda Webcontrolling
Über eine neue Schnittstelle lassen sich die Lösungen des Web-Controlling-Anbieters econda ab sofort nahtlos in das Onlineshop-System es:shop von ElectronicSales integrieren. es:shop-Anwendern stehen dadurch neben den bereits enthaltenen Auswertungsmöglichkeiten auf Wunsch zahlreiche zusätzliche Analyse- und Statistik-Tools zur Verfügung. Die gewonnenen Daten zeigen direkt Optimierungspotenziale auf und ermöglichen eine effiziente Steuerung von Online-Marketing-Kampagnen und Vertriebsaktivitäten.

Der econda Shop Monitor stellt als umfassendes Steuerungsinstrument detaillierte Angaben zur geographischen Herkunft der Shopbesucher bis hinab auf Stadtebene zur Verfügung.

„Es reicht heute schon lange nicht mehr aus, einen Webshop einfach online zu stellen und dann passiv abzuwarten“, sagt Martin Pfisterer Geschäftsführer der ElectronicSales GmbH. „Mit econda haben wir einen der führenden und renommierten Spezialisten im Web-Controlling-Bereich als Partner gewonnen. Die Nutzer unserer Shoplösung es:shop profitieren dadurch ab sofort von noch umfangreicheren Auswertungsmöglichkeiten und haben somit die bestmögliche Basis für ihre Geschäftsentscheidungen.“

Auch Sven Graehl, kaufmännischer Geschäftsführer von econda, hebt die Vorteile der Partnerschaft mit ElectronicSales hervor: „Strategische Partnerschaften mit Internetdienstleistern und Shopsystemanbietern ermöglichen uns die optimale und stets aktuelle Ausrichtung der econda Entwicklungen auf die Bedürfnisse von Onlineversandhändlern. Durch die hervorragende Zusammenarbeit mit ElectronicSales konnten wir auch schon ein erstes gemeinsames Kundenprojekt erfolgreich lancieren.

Über ElectronicSales

ElectronicSales ist ein innovatives und etabliertes Online-Unternehmen mit Sitz im oberpfälzischen Parsberg. Als spezialisierter E-Business-Anbieter verfügt es über umfassendes Wissen im Online-Handel. Kernprodukt von ElectronicSales ist die Webshop-Lösung es:shop. Die Komplettlösung für die Darstellung und den Verkauf von Produkten im Internet wurde komplett eigenentwickelt und wird in Mietform angeboten. Ergänzend wird der dazugehörige Service und Support aus einer Hand geliefert.

twitterlinkedin

Web Analytics auf der CeBIT

twitterlinkedin

Die MarketingSolutionsArea bietet auch in diesem Jahr wieder eine Plattform für Web Analytics Anbieter auf der CeBIT in Hannover

Vom 04. bis 09. März versammelt sich die IT-Branche erneut in Hannover. Doch auch Marketingverantwortliche haben durch die MarketingsolutionsArea eine direkte Anlauf- und Kompetenzstelle gefunden. Hier präsentieren sich ebenfalls Web Analytics Anbieter mit Ausstellungsfläche und verschiedenen Vorträgen:

WiredMinds (Demo-Point und Vorträge)
Divolution (Vortrag)
Nedstat (Stand und Vorträge)

Das gesamte Vortragsprogramm der Area finden Sie hier: Web Analytics auf der CeBIT. Die Aussteller finden Sie hier: Teilnehmer der Area.

twitterlinkedin

Web Analytics in der Schweiz

twitterlinkedin

Interessante Recherche-Ergebnisse für den Schweizer Markt wurden veröffentlicht

Zwei verschiedene Quellen berichten über die Web Analytics Situation in der Schweiz:
– immeria.net (Link)
– Global Thoughtz (Link)

Die wichtigsten Infos in Kürze
– 41% der untersuchten „.com“-Domains in der Schweiz benutzen keine Web Analytics Lösung, jedoch 100% der Unternehmen im Telekommunikations-Sektor
– Die meist implementierte Lösung ist – wie in jedem Land – Google Analytics, aber auch Xiti, WebTrends, Nedstat und Coremetrics sind vertreten
– für einzelne Sektoren gibt es beliebte und weniger beliebte Analytics Anbieter

Alle weiteren Details direkt in den Recherchen: Web Analytics Schweiz.

twitterlinkedin

Microsoft will Yahoo kaufen

twitterlinkedin

Der Software-Weltmarktführer will mit der Übernahme des Suchmaschinen- und Portalbetreibers seinen Rückstand auf Google aufholen

Yahoo-Aktien legten im vorbörslichen Handel um über 50 Prozent zu.
Microsoft will Yahoo für 44,6 Milliarden US-Dollar übernehmen. Der Software-Riese bietet mit 31 US-Dollar pro Aktie einen Aufschlag von 62 Prozent auf den Schlusskurs vom Donnerstag. Das Ziel ist klar: Microsoft-Chef Steve Ballmer will den Konzern zur Nummer 1 in der Online-Werbung machen und Google auf diesem Gebiet überflügeln.

Yahoo hatte erst vor drei Tagen bekannt gegeben, dass der Quartalsgewinn um 25 Prozent eingebrochen war. Der Aktienkurs war daraufhin um 10 Prozent abgesackt. Yahoo hat die Entlassung von 1.000 ihrer 14.300 Mitarbeiter angekündigt. Medienberichten zufolge erwägt Yahoo-Chef Jerry Yang sogar das Ende des Europa-Geschäftes. Diese Überlegungen dürften jetzt Makulatur sein.

Diese Meldung wurde Ihnen von der Web Analytics Lounge präsentiert.

twitterlinkedin

Nedstat ist beliebtester Web Analytics Partner bei Agenturen

twitterlinkedin

Revolution Leser wählen Nedstat zur Nummer 1 – Nedstat ist beliebtester Partner bei der Arbeit mit Agenturen

Nedstat Web Analytics
Nedstat, europäischer Experte in Web Analytics, wurde im ’Revolution Agencies and Suppliers Survey 2007’ zum beliebtesten Web Analytics Anbieter gewählt. Dadurch wird die positive Zusammenarbeit mit Agenturen ausgezeichnet.

Die seit drei Jahren in England erhobene Revolution Agency Studie unterscheidet dieses Jahr erstmalig zwischen digitalen Anbietern und Agenturen. Viele Unternehmen setzen inzwischen einen Mix aus Anbietern und Agenturen oder sogar Nischenanbieter ein, um ihre Marketing Kommunikations-Bedürfnisse zu erfüllen. Revolution bat seine Leser, die von ihnen in den letzten zwölf Monaten beauftragten Agenturen und Anbieter zu bewerten. Der Rücklauf von 500 ausgefüllten Fragebögen war dabei höher als im letzten Jahr.

Fadi Schuman, Geschäftsführer bei Pod1: “Wir haben mit Nedstat in 2007 an mehreren Kundenprojekten gearbeitet. Für 2008 sind viele weitere geplant. Die enge Partnerschaft zwischen Pod1 und Nedstat hat Service und Qualität für unsere gemeinsamen Kunden entscheidend verbessert.”

Über Revolution
Revolution ist eine bedeutende Größe im digitalen Sektor. Das Magazin bietet praktische Einblicke, die Marketingverantwortlichen dabei helfen, der Herausforderung von digitalen Medien und deren Anwendung erfolgreich zu begegnen. Neben den monatlich erscheinenden Zeitschriften, publiziert Revolution zahlreiche Sonderbeilagen. Die Events, einschließlich Revolution Forum und Revolution Awards, sind ebenfalls führend in der Branche. Der Fokus liegt auf Kunden aus dem Marketingsektor und deren Einsatz von digitalen Medien.

Die monatliche Ausgabe von Revolution bietet exklusive Neuigkeiten, Analysen und Berichte über die Entwicklungen im digitalen Marketing. Die fachkundigen Journalisten und namhaften Mitwirkenden sind immer auf dem neuesten Stand der Entwicklung. Sie sind durch die Kontakte zu den erfolgreichsten Kunden und Anbietern in der Lage, einen einzigartigen und praktischen Einblick in den Nutzen der digitalen Kanäle für Markenwerbung zu liefern.

twitterlinkedin