OMD 2007: Nedstat präsentiert Online Video Analytics Lösung "Stream Sense"

twitterlinkedin

Nedstat präsentiert auf der OMD, Halle 10, Stand G32, technologisch führende Online Video Analytics Lösung Stream Sense

Nedstat zeigt auf der OMD seine Innovation Stream Sense™, mit der e-Marketeers Reichweite und Nutzerverhalten in Hinsicht auf Streaming Content analysieren und detailliert auswerten können. Das dem ökonomischen Potenzial und den technologischen Erfordernissen des Web 2.0 in vollem Maße Rechnung tragende Controlling Tool ist integraler Bestandteil des Nedstat Erfolgsproduktes Sitestat und wird im Mittelpunkt des diesjährigen Messeauftritts stehen.

„Unternehmen erstellen mit erheblichem Aufwand an Zeit und Geld Streaming Content, um Werbeinhalte zu transportieren und Product Awareness zu generieren. Eine genaue Analyse des Nutzerverhaltens ist entscheidend, um der adressierten Zielgruppe die Botschaft optimal zu kommunizieren. Insbesondere verlangt das professionelle e-Marketing im Web 2.0 nach Web Analytics 2.0 und einer exakten Erfolgskontrolle des User-Umgangs mit Online Videos. An die Stelle der PageImpressions treten jetzt Measurements, die jede einzelne Aktion innerhalb des Videos wie Start, Stopp, Pause, Abbruch oder neues Laden genau wiedergeben. Nur so kann ermittelt werden, welchen ökonomischen Wert Streaming Content etwa für die Erhöhung der Konversionsrate tatsächlich hat und wie man diesen eventuell steigern kann“, so Ralf Haberich, Marketingleiter D/A/CH bei Nedstat.

Im ’lean forward’ Medium Internet, in dem Besucher bewusst und proaktiv die für sie interessanten Inhalte auswählen, bietet Video-Werbung die Möglichkeit, die Zielgruppe sehr viel genauer anzusprechen, als dies im klassischen Fernsehen möglich ist. Weiterführende Informationen zum beworbenen Produkt oder die Möglichkeit zum direkten Kauf im Internet sind ohne Medienbruch verfügbar und Websitebesucher, die qualitativ hochwertige Online Videos konsumieren, sind in der Regel kaufkräftig. Online Werbung bietet also einen deutlichen Mehrwert gegenüber klassischer Werbung. Diesen Mehrwert kann ein Unternehmen allerdings nur dann für sich nutzen, wenn es weiß, wo die Werbung am effektivsten platziert ist – ob ’Pre-Roll’, ’Post-Roll’, ’Mid-Roll’, ’Layover’ oder ’Companion Ads’ geschaltet werden sollen – und welche Länge eine Werbeeinblendung im Idealfall hat. Einige Sekunden mehr oder weniger können bereits eine entscheidende Auswirkung auf die Akzeptanz von Werbeblöcken in Online Videos haben.

Stream Sense™ erlaubt eine aussagekräftige Evaluation der Marktakzeptanz von Streaming Content. Es analysiert, ob sich das Format in Klickpfade und Linkführung der gesamten Website organisch einfügt, und quantifiziert, welche Rolle es für den Nutzer bei seiner Navigation durch die Site von Beginn des Besuches bis hin zur Konversion oder intendierten Zielhandlung spielt. In Echtzeit kann festgestellt werden, wie viele Besucher hier “aussteigen“, “weitergehen“ oder einen alternativen Klickpfad wählen. Zudem wird der Umgang des Konsumenten mit Streams selbst genau dokumentiert: “Abbruchrate“, “Spieldauer Programme“, “Durchschnittliche Spieldauer Programme“, “Minimale Spieldauer nach Besuchern“, “Beendigungsrate Programme“ oder “Beendigungsrate nach Länge“ sind lediglich eine Auswahl aus einer Fülle an Metriken, die es erlauben, die profitabelste Platzierung einer Werbebotschaft oder die optimale Dauer eines Videos zu ermitteln.

Online Video Analytics ist bei Nedstat integraler Bestandteil umfassender Web Analyse und dabei flexibel genug, verschiedenste Player wie Windows Media Player, Real Player, Apples Quicktime oder den Adobe Flash Player browserbasiert, also ohne Installation von Plug-Ins, auszumessen. Und dies unabhängig davon, ob das Format für progressiven Download, als Live Version oder “on Demand“ verfügbar ist. Als professionelles Marketing und Controlling Tool bindet Sitestat die hoch differenzierten Stream Sense™-Metriken Playlists, Programme, Werbung, Traffic, Buffering, User etc. in umfassende Reportings ein.

Christian Elsner, Country Manager D/A/CH bei Nedstat: „Jeder Stream ist im eBusiness ein Investment und ROI damit ein ausschlaggebendes Thema für jeden Online-Marketeer. Mit unserem Full Service Porfolio, das auf individuelle Bedürfnisse zugeschnittene Custom Made Reports (CRMs), Beratung, Schulung und Support in der jeweiligen Landessprache umfasst, begleiten wir unsere Kunden auf ihrem Weg, die Profitabilität ihres Web-Angebots zu überprüfen und zu steigern. Eingebunden in unsere Web Analytics Lösung Sitestat, ist Stream Sense™ ein unverzichtbares Instrument, um den monetären Ertrag von Formaten des Web 2.0 transparent zu machen, die sich mit traditioneller, an PageImpressions orientierter Web Analytics nicht mehr adäquat evaluieren lassen.“

twitterlinkedin

Viertes MONTAGS-Interview auf webanalyticsblog.de – HEUTE: Christian Sauer

twitterlinkedin

Das MONTAGS-Interview setzt sich fort. Hier finden Sie die vierte Folge auf webanalyticsblog.de. Der heutige Interviewpartner ist Christian Sauer.

Christian Sauer MONTAGS-Interview auf webanalyticsblog.de
Christian Sauer studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität St. Gallen. Nach Arbeitsstationen in Mexiko, der Schweiz und New York in der Medien- und Beratungsbranche gründete er Anfang 2000 mit mehreren Partnern zunächst die KinderCampus AG. Seit 2002 ist er geschäftsführender Gesellschafter der cobra youth communications GmbH und, seit 2003, Geschäftsführer der Webtrekk GmbH, Anbieter für Echtzeit Web Controlling. Die Webtrekk GmbH unterstützt ihre Kunden, wie Esprit, die Zeit oder MTV darin, ihre Websites erfolgreich zu steuern und bietet u.a. ein Bidmanagement System mit Schnittstelle zum eigenen Analysetool.

Und hier seine Antworten zum MONTAGS-Interview auf webanalyticsblog.de:

Frage 1:
Wie definieren Sie Web Analytics?

Sammlung, Aufbereitung und Auswertung webspezifischer Daten zur Erhöhung der Kundenzufriedenheit und Maximierung des wirtschaftlichen Erfolges.

Frage 2:
Welche Bedeutung hat Web Analytics aktuell und welche Bedeutung sollte es Ihrer Meinung nach haben?

Viele Firmen sehen Web Analytics nur als reines Besucherzählen. Da werden dann die Besuchszahlen vom letzten Jahr mit diesem verglichen und alle sind bei 15% Wachstum zufrieden. Relevante Aussagen über die Besucher und das Verhalten auf der Webseite zu zeigen, ist aber das eigentliche Ziel. Es geht um die Beantwortung folgender Fragen: Verstehen die Kunden meine Webseite? Gibt es eine Möglichkeit, meinen Kunden über alle Kanäle noch besser zufrieden zu stellen?

Frage 3:
Wie sieht eine gut gestaltete Website aus?

Eine gut gestaltete Webseite ist intuitiv verständlich. Man sollte innerhalb kurzer Zeit die weiterführenden Schritte erkennen können und nicht alle Texte lesen müssen, um Sinn und Zweck verstehen zu können. Ich höre immer wieder: „Aber das steht doch in der Hilfe!“. Die liest nur niemand, weil die Konkurrenz nur einen Klick entfernt ist.

Frage 4:
Was ist das Besondere an Ihrem Unternehmen und Ihrem Web Analytics Tool?

Webtrekk konzentriert sich mit seinem Angebot auf größere Kunden. Wir können durch unsere Fokussierung einen besseren Support als andere bieten und individuelle Wünsche schnell umsetzen. Wenn ein Kunde einen Wunsch äußert, wird dieser in der Regel innerhalb von Wochen im Tool eingebaut.

Frage 5:
Welche Erfolge können Unternehmen mit Web Analytics erzielen? Nennen Sie bitte auch ein Referenzprojekt.

Die Kunden, die unser Tool sehr intensiv nutzen, verzeichnen auch die größten Erfolge. Umsatzsteigerungen auf hohem Niveau von 70% im Jahr sind dabei keine Seltenheit. Referenzprojekte sind u.a. Esprit, Map24, my-hammer und buch.de.

Frage 6:
Worauf sollte man bei der Auswahl eines Web Analytics Anbieters achten?

Wichtig ist, dass man bei der Auswahl eines Anbieters die Komplexität der Materie richtig einschätzt. Wenn man nur Visits zählen möchte, kann man mit kostenlosen Tools bereits sehr viel erreichen. Wenn die Daten ausgewertet und mit anderen Daten in Verbindung gebracht werden sollen, dann ist auf ein verständliches Tool mit gutem Support im betreffenden Land zu achten.

Frage 7:
Welchen Trend sehen Sie für Web Analytics/Web Controlling in den nächsten 2-3 Jahren?

Web Analytics ist eine sehr junge Branche, die sich in den nächsten Jahren konsolidieren wird. Es wird von besonderer Bedeutung sein, dass ein Web Analytics Anbieter das gesamte Leistungsspektrum, inkl. Bid Management, Behavioral Targeting, Adserving und A/B-Testing anbietet. Webtrekk hat in diesen Bereichen bereits Lösungen, um gemeinsam mit dem Kunden neue Potenziale zu erschließen.

Frage 8:
Eine Frage, die Sie gerne beantworten würden, aber niemand stellt (inklusive Antwort).

Was unterscheidet erfolgreiche und weniger erfolgreiche Webseitenbetreiber?

Erfolgreiche Webseitenbetreibter lassen sich auch beraten und analysieren die eigenen Zahlen regelmäßig. Geringe Reaktionszeiten sind dabei enorm wichtig. Wenn ich bereits nach einem Tag feststellen kann, dass eine Kampagne nicht gut ankommt, dann kann ich Sie auch direkt einstellen und etwas Anderes probieren.

Allgemeine Informationen:
Ihr wichtigster KPI: –
In der Branche seit: 2003
Ihre (privaten oder/und beruflichen) Interessen: Ski, Wakeboard, Fussball
Ihr Alter: 33
Ihre Büro-Adresse: Boxhagener Str. 76-78,10245 Berlin
Ihre Website-Adresse: www.webtrekk.de

Hier finden Sie den Original-Fragebogen bzw. das erste MONTAGS-Interview.

Freuen Sie sich nächte Woche auf das MONTAGS-Interview mit Dimitrios Haratsis von Zanox.

twitterlinkedin