Web Analytics mit Visual Sciences Platform 5 – Ausgezeichnet

twitterlinkedin

Visual Sciences Platform 5 wird von KMWorld ausgezeichnet

Hier die englische Pressemitteilung:
Recognized as a Trend-Setting Product of the Year for 2007 by KMWorld / Leading real-time analytics platform selected from more than 650 products

Visual Sciences, a leading provider of real-time analytics applications, today announced that Visual Sciences Technology Platform 5™ has been selected by KMWorld magazine as a “Trend-Setting Product of the Year” for 2007. Introduced to the market in May 2007, Platform 5 is a tera-scale analytics platform which enables massive volumes of streaming and historical data to be analyzed in real-time and is the foundation for Visual Sciences‘ real-time analytics applications.

The prestigious list, which will appear in the September 2007 issue of KMWorld, recognizes the most innovative products and services in the knowledge management marketplace and the unique value they offer user organizations. Companies included in the list exemplify a dedication to creating, redefining and/or enhancing the market. This is the fourth consecutive recognition of the company by KMWorld: WebSideStory Search was recognized as “Trend-Setting Product of the Year” in 2005 and 2006, and in March 2007, KMWorld listed the company as one of the “100 Companies That Matter in Knowledge Management.”

„More than 650 individual products were considered by our team of editors, analysts, integrators and users. Each and every company whose products were chosen for this year’s list of Trend-Setting Products is being acknowledged for its willingness to listen and serve its customers in useful and innovative ways,” said Hugh McKellar, editor in chief at KMWorld.

Visual Sciences Technology Platform 5, a tera-scale real-time analytics platform, harnesses the explosion of data facing Visual Sciences‘ clients with superior performance, understandability, flexibility, granularity and scalability. Platform 5’s unique real-time analytics engine delivers the ad-hoc customer segmentation and metrics analysis capabilities not possible with the most expensive data warehouse and business intelligence solutions. Its speed and flexibility delivers answers to the hard questions that traditional solutions cannot address quickly or cost-effectively. Platform 5 provides an integrated platform for measuring, collecting, integrating, managing, analyzing, reporting on and visualizing high volumes of streaming data.

About KMWorld
The leading information provider serving the knowledge management systems market, KMWorld covers the latest in Content, Document and Knowledge Management and informs more than 50,000 subscribers about the components and processes and subsequent success stories that together offer solutions for improving business performance.

twitterlinkedin

Web Analytics Association mit neuen Web Analytics Standards

twitterlinkedin

Die Web Analytics Association (WAA) hat neue Standards für Web Analytics definiert. Durch die standardisierte Definition gängiger Begriffe sollen die hier folgenden Ziele erreicht werden:

– Relevantere Erstellung von Industrie-Benchmarks
– Vergleichsmöglichkeiten von Ergebnissen der verschiedenen Web Analyitcs-Anbieter
– Besseres Verständnis der täglich verwendeten Begriffe.

Und so klingt das im Original:
– More meaningful industry benchmarking
– Comparability of results among different tools
– Better understanding of the metrics terms we all use

Hier finden Sie einen kompletten Überblick der Web Analytics Definitionen. Und auch hier: Web Analytics.

twitterlinkedin

Drittes MONTAGS-Interview auf webanalyticsblog.de – HEUTE: Frank Reese

twitterlinkedin

Gerne veröffentliche ich heute den dritten Teil der MONTAGS-Interviews hier auf webanalyticsblog.de. Heute mit einem sehr bekannten Gesicht der Branche: Frank Reese.

Frank Reese MONTAGS-Interview auf webanalyticsblog.de
Ideal Observer unterstützt seit 2001 mit einem flexiblen Team aus Diplom-Psychologen, Software-Entwicklern und Designern Website-Betreiber bei der Optimierung ihrer Angebote. Frank Reese ist Geschäftsführer von Ideal Observer.

Und hier seine Antworten zum MONTAGS-Interview auf webanalyticsblog.de:

Frage 1:
Wie definieren Sie Web Analytics?

Web Analytics bezeichnet die Analyse von Besucherbewegungen auf Online-Angeboten (s.a. wikipedia).

Frage 2:
Welche Bedeutung hat Web Analytics aktuell und welche Bedeutung sollte es Ihrer Meinung nach haben?

In vielen Unternehmen werden Traffic-Analysen auch heute noch entweder nur sporadisch von der IT-Abteilung durchgeführt oder beschränken sich auf die regelmässige Ausweisung von Zugriffszahlen. Allerdings entdecken aktuell viele deutsche Unternehmen das strategische Potential von Web Analytics und versuchen dieses für sich nutzbar zu machen. Langfristig wird Web Analytics sich in die Bereiche Reporting (Controlling) und Datenanalyse aufspalten und mit anderen Datenquellen gemeinsam verwertet werden.

Frage 3:
Wie sieht eine gut gestaltete Website aus?

Für mich war ein wesentliches Ergebnis der Beschäftigung mit Web Analytics, dass ‚Aussehen‘ keine eigenständige Kategorie mehr ist, sondern ein Mittel zur Zielerreichung.

Frage 4:
Was ist das Besondere an Ihrem Unternehmen und Ihrem Web Analytics Tool?

Als freiberuflicher Berater für die Auswahl und die Nutzung eines Tools liegt das Besondere an meiner Leistung in der strikten Unabhängigkeit von den Lösungsanbietern. Ich denke, dass wirkliche Unabhängigkeit die erste Voraussetzung für eine gute Beratung hinsichtlich der passenden Web-Analytics-Lösung für ein Unternehmen ist. Ich kann mir etwa nicht vorstellen, dass ein Partner von, sagen wir, Nedstat Econda empfiehlt oder ein Google-Analytics-Spezialist etracker vorschlägt. Allerdings ist die Auswahl und die technische Einrichtung des Tools nicht mal die halbe Miete. Nach meinem Eindruck sind viele Lösungsanbieter heute entweder nicht in der Lage oder nicht bereit die Unternehmen auch inhaltlich zu beraten. Hier liegt ein weiteres wesentliche Aufgabenfeld für mich.

Frage 5:
Welche Erfolge können Unternehmen mit Web Analytics erzielen? Nennen Sie bitte auch ein Referenzprojekt.

Ich habe früher Online-Shops unter Bedingung beraten, dass bei weniger als 10% Umsatzsteigerung das Beratungshonorar zurückerstattet wird. Das musste ich fast nie machen. Bei einem Projekt gab es sogar mal eine Verdoppelung der Konversionsrate durch eine einfache Umgestaltung der Produktdetailseiten: Die Traffic-Analyse hatte gezeigt, dass ein grosser Teil der Besucher nach einem Klick auf eine weitere Informationsseite nicht mehr zurückkam. Die Informationen wurden dann zum grossen Teil auf einer Seite dargestellt und die Rate der Besucher, die auf den ‚In-den-Einkaufswagen‘-Button klickten, stieg sehr deutlich.

Frage 6:
Worauf sollte man bei der Auswahl eines Web Analytics Anbieters achten?

Das man eine gute Übersicht der Anbieter zur Hand hat, z.B. den ‚Einkaufsführer Web Analytics‘ ;-). Ausserdem: Lieber mal starten und ausprobieren als monatelang mit der Systemauswahl und den freundlichen Kundenberatern zu verbringen. Alternativ helfe ich auch gerne mit einem unternehmensinternen Workshop aus.

Frage 7:
Welchen Trend sehen Sie für Web Analytics/Web Controlling in den nächsten 2-3 Jahren?

Natürlich wird es technische Weiterentwicklungen geben, vor allem hinsichtlich der Richmedia-Applikationen, der AJAX-Systeme, der RSS-Inhalte, der Performanz der Datenbanken, der Datenintegration. Vor allem aber werden viele Unternehmen praktische Erfahrungen mit Web Analytics machen – was geht, was nutzt und was dient nur als Verzierung und als Buzzword. Das wird vor allem den Umgang mit den Systemen und dann auch die Oberflächen, die Zugangsweisen verändern.

Frage 8:
Eine Frage, die Sie gerne beantworten würden, aber niemand stellt (inklusive Antwort).

Warum wird Web Analytics in Deutschland oft Web Controlling genannt und warum heissen PageViews hier PageImpressions? Und dann auch noch: Wann macht sich Ralf Haberich als Berater selbständig? Wie heisst Visual Sciences aka WebSideStory nächstes Jahr? Wird Gatineau so beliebt wie GA? Alles Fragen, die ichauch gerne beantworten würde (aber leider nicht kann).

Allgemeine Informationen:
Ihr wichtigster KPI: Absprungrate, ROI
In der Branche seit: 1998
Ihre (privaten oder/und beruflichen) Interessen: –
Ihr Alter: 41
Ihre Büro-Adresse: Weserstr. 54, 12045 Berlin
Ihre Website-Adresse: www.idealobserver.de

Hier finden Sie den Original-Fragebogen bzw. das erste MONTAGS-Interview.

Freuen Sie sich nächste Woche auf das MONTAGS-Interview mit Christian Sauer von Webtrekk.

twitterlinkedin

OMD und Web Analytics. Heute: Omniture.

twitterlinkedin

Omniture zeigt integrierte Lösungen für Behavioral Targeting und Suchmaschinen Marketing auf der OMD 2007

Omniture Web Controlling
Wer den Erfolg seiner Online Marketing Maßnahmen nachhaltig und messbar steigern will, sollte auf der kommenden Online Marketing Düsseldorf (OMD) einen Besuch bei Omniture einplanen. Der führende Anbieter von Software zur Optimierung des Online-Business stellt dort seine Lösungen für Behavioral Targeting und Suchmaschinen Marketing vor. Die OMD ist Europas führende Kongressmesse für digitales Marketing und findet am 25. und 26. September 2007 in Düsseldorf statt.

In Halle 10, Stand G 16, zeigt Omniture Einsatzmöglichkeiten von Behavioral Targeting und die Integration von Webanalyse-Daten mit Unternehmenssoftware.

Behavioral Targeting hilft Unternehmen ihren Online-Umsatz und ihre Konversionsrate zu maximieren. Besucher oder Kunden erhalten in real-time Inhalte und Produktangebote, die ihrem Interesse und ihrem Online-Verhalten am Besten entsprechen. Omniture TouchClarity verwendet dabei einen kombinierten Ansatz von automatisiertem verhaltensbezogenem Lernen und flexiblen Business-Regeln. Das System sammelt und nutzt Informationen über den Kontext, das Interesse und das individuelle Besucherverhalten der aktuellen und vergangenen Interaktion mit der eigenen Web-Site. Handelt es sich um einen Bestandskunden, so nutzt das System existierende Daten des CRM System, sofern diese verfügbar sind.

Als Highlight präsentiert Omniture eine Lösung für Online Marketing Agenturen, welche für Ihre Kunden die Ergebnisse im Suchmaschinen Marketing verbessern wollen. Omniture SearchCenter liefert Ihnen ein Interface für automatisiertes Bid Management und kombiniert dabei mehrere Suchmaschinen. In Form eines Cockpits können unterschiedliche Kampagnen in Echtzeit überwacht und Regeln für automatische Benachrichtigungen und Prozesse hinterlegt werden.

twitterlinkedin

VistaPrint auf der Suche nach Web Analytics Insights

twitterlinkedin

Neukunde für Visual Sciences. VistaPrint, führendes Unternehmen für Online Graphik Design stellt deutliche Verbesserungen nach der Implementierung durch Visual Sciences fest.

Visual Sciences Real Time Analytics

Hier die englische Pressemitteilung:
VistaPrint Deploys Visual Sciences Visual Site to Provide Real-time Insight into Online Visitor Interaction and Behavior

Leading online graphic design and print company sees significant improvements after implementing changes based on insight from Visual Site

Visual Sciences, a leading provider of real-time analytics applications, today announced that VistaPrint Limited (NASDAQ: VPRT) has deployed its Visual Site® application to analyze customer interaction and behavior on the company’s Web sites. Visual Site, Visual Sciences’ real-time analytics application for the Internet channel, allows VistaPrint to map and analyze customer conversion processes, sometimes called “funnels,“ where improvements can be made in order to optimize process conversion and minimize process drop-out for various segments of its customers. This invaluable insight into customer segment interaction and behavior enables VistaPrint to make intelligent design and content changes in order to improve end-to-end customer experience and site performance.

VistaPrint is the leading online supplier of high­quality graphic design services and customized printed products to small businesses and consumers, and operates with 18 globalized Web sites that serve 120 countries around the world, including Canada, Japan, New Zealand and the European Union. The company required a flexible analytics solution to collect, integrate and quickly analyze data, and also one that allowed dynamic segmentation based on any data attribute available about the site and its visitors.

According to Dan Malone, senior manager of business intelligence at VistaPrint, with the company’s previous solution it took hours or even days to retrieve and analyze site data intelligently.

“Visual Site provides us with a much better alternative to the lengthy and painstaking process of collecting and analyzing the data we need,” said Malone. “Visual Site gives us the flexibility and processing speed we require, but it also doesn’t restrict the creation of specialized segments, and it really helps us to pinpoint where the site has usability issues. The bottom line is the results we’ve achieved with the help of Visual Site.“

VistaPrint utilizes the data provided by Visual Site to determine where its various sites could benefit from optimization, and as a result of Visual Site’s ability to rapidly collect and analyze data the company is able to make those site optimization changes quickly. For example, by making changes to certain global sites’ log-in, registration and purchasing processes, as well as other content-related changes, VistaPrint has made the sites much simpler to navigate.

“VistaPrint is a great example of an Internet retail business that is taking extensive advantage of the features in Visual Site to create a better experience for their customers and optimize their site’s business performance,” said Jim MacIntyre, chief executive officer of Visual Sciences. “Real­time customer analytics can provide immediate business benefits to companies that depend on the Internet channel in order to profit in today’s global marketplace.”

twitterlinkedin

Web Analytics bei der Booming GmbH mit neuem Mitglied der Geschäftsleitung

twitterlinkedin

Die Booming GmbH hat mit Johannes Falck einen neuen Leiter für Marketing und Vertrieb gewonnen. Falck fungiert zudem als Mitglied der Geschäftsleitung bei der international tätigen Online-Marketing Agentur.

Als Suchmaschinenspezialist der ersten Stunde bringt der 36jährige umfassende Erfahrung und Kenntnisse im Online-Marketing mit und ist bei Booming ab sofort für die effektive Umsetzung und Vertriebsstrategien in den Bereichen Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenmarketing verantwortlich.

Zuvor war Falck seit 2003 als Head of Sales South, Austria und Switzerland für die Overture Services GmbH (seit 2006 Yahoo! Search Marketing) verantwortlich. Die Basis seiner langjährigen Erfahrung wurde schon 2000 gelegt, als der studierte Diplom Betriebswirt bei der Suchtreffer AG als Key Account Manager in die Online Branche, schwerpunktmäßig in den Bereich Suchmaschinenmarketing, einstieg.

„Wir freuen uns sehr, mit Johannes Falck einen Profi im Online-Marketing gefunden zu haben, der unser Team durch seine langjährige Erfahrung bei den ständig wachsenden Herausforderungen unterstützen kann“, so Andreas Schwabe, Geschäftsführer Booming GmbH.

Mit inzwischen 17 Mitarbeitern am Standort München berät Booming Kunden in allen Online-Marketing relevanten Bereichen: Suchmaschinenoptimierung (SEO), Suchmaschinenmarketing (SEM), Affiliate Marketing und Web-Analytics. Als Tochter der zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck gehörenden Direct Relation GmbH ist Booming Teil eines europaweit führenden Netzwerks mit Kompetenzen in den Bereichen Online-, Direkt- und Performance-Marketing.

twitterlinkedin

Web Analytics mit Microsoft Gatineau

twitterlinkedin

Wie bereits hier auf webanalyticsblog berichtet, arbeitet auch Microsoft an einer Web Analytics Anwendung.

Microsoft Gatineau Web Analytics
Nun ist es soweit: die Beta-Version ist am Start. Nach Angaben von Microsoft soll das Analytics-Programm „Gatineau“ kostenlos sein. Die Beta-Anmeldung kostet allerdings eine Gebühr von 5 Dollar für einen AdCenter Account.

Microsoft Web Analytics Gatineau
Hier die ersten Screenshots von Gatineau.

twitterlinkedin