Online Marketing Trends in drei Städten / Termine im Oktober

twitterlinkedin

Welche Marketing-Ziele sich online realisieren lassen und was es bei der Strategie-Entwicklung zu beachten gilt, hat die Konferenzreihe Online Marketing Trends im Fokus. Sie findet in Hamburg, München und Frankfurt statt.

Sechs Fachvorträge pro Termin, Disskussionsrunden, Praxisbeispiele und eine Gesprächslounge geben einen Überblick über die aktuellen Themen im Online Marketing: Von neuen Werbeformen über Methoden des Web-Controlling bis zur Suchmaschinenoptimierung. Referenten geben Tipps aus der Praxis, so etwa Hajo Noll, E-Learning Consultant bei Webacad. Er spricht darüber, wie beratungsintensive Produkte durch elektronische Lehrmethoden vermarktet werden können.

Die Konferenzreihe startet am 9. Oktober in Hamburg und findet am 11. Oktober in München sowie am 18. Oktober in Frankfurt statt. Der Veranstalter ist Management Circle.

twitterlinkedin

Nedstat startet neue Sitestat Plattform

twitterlinkedin

Nedstat hat ein umfangreiches Upgrade seiner Sitestat Plattform vorgenommen. Aufgrund steigender Nachfragen und Herausforderungen im Bereich der Website-Analysen baut Nedstat die technische Infrastruktur hinter der erfolgreichen Webanalyse-Anwendung Sitestat weiter aus. Die neue Plattform verfügt damit auch über die Leistung und Kapazitäten, um den Anforderungen einer dynamisch wachsenden Internetnutzung gerecht zu werden.

Nedstat Web Analytics
Die neue Sitestat Plattform bietet Responsezeiten bei analytischen Report-Abfragen, die marktweit neue Maßstäbe setzen. Auch bei umfangreichen Abfragen mit hohen Datenmengen erhält der Benutzer innerhalb kürzester Zeit die gewünschten Ergebnisse.
Die Skalierbarkeit des neuen Systems erlaubt es darüber hinaus, in Zukunft weiter steigenden Traffic mit gleich bleibender Geschwindigkeit zu verarbeiten und auszuwerten.

“Konsumenten interagieren Online auf unterschiedliche Art und Weise”, sagt Michael Kinsbergen, CEO von Nedstat. “Klassische Website-Interaktionen werden im Zuge der Web 2.0 Anwendungen erweitert durch Blogs, Widgets, Foren, Videoportale, ‚Social Communities’ und mobile Geräte mit Web-Schnittstellen. Die aktive Beteiligung an Diskussionen über Marken, Produkte oder Services im Internet führt zu wesentlichen Veränderungen im Online Marketing

Unternehmen stehen vor der Herausforderung, Online-Marketing-Strategien entwerfen zu müssen, ohne die Reichweite und Wirkung der Maßnahmen exakt messen zu können – neue oder erweiterte Kommunikationskanäle, über die sich User bzw. Kunden austauschen, erschweren diese Problematik noch zusätzlich. Um den Anforderungen adäquat begegnen zu können, ist integriertes Reporting und die Analyse von Besucheraktivitäten und Nutzungsverhalten im Internet mit hoher Detailgenauigkeit und Unmittelbarkeit wichtiger denn je.

Die neue Sitestat Plattform ist in der Lage, diese anspruchsvollen Bedürfnisse noch schneller und mit gesteigerter Effizienz zu erfüllen, ohne dass sich der Sitestat-User an eine neue Benutzerumgebung gewöhnen müsste.

Über Nedstat
Die Produkte und Services von Nedstat ermöglichen Websitebetreibern, die Effektivität und Profitabilität ihrer Online-Kommunikation und ihres eBusiness zu steigern. Nedstat macht Website Analytics leicht verständlich und jederzeit zugänglich für User aller Niveaus und Disziplinen. Die Produkte sind einfach zu bedienen, die Reports übersichtlich und schnell abrufbar, Support und Services sind persönlich und von hoher Qualität. Das Unternehmen zählt 145 Mitarbeiter in den Niederlanden, Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Spanien.

Zu den Kunden gehören renommierte und weltweit operierende Unternehmen wie ASICS Europe, Danone, Ernst & Young, ING-DiBa, KarstadtQuelle, Panasonic und Renault, ebenso wie eine Vielzahl an Instituten der öffentlichen Hand sowie Non-Profit-Organisationen.

Nedstat wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Während der letzten sechs Jahre wurde das Unternehmen im Deloitte Technology Fast 500 EMEA Ranking gelistet. Nedstat ist durch Europas führende und unabhängige Institute der Web Analytics Industrie akkreditiert. Dadurch ist sichergestellt, dass die Metriken der Kunden den führenden Industriestandards entsprechen.

twitterlinkedin

Omniture mit beeindruckenden Zahlen für das 2. Quartal

twitterlinkedin

Die Zahlen von Omniture lesen sich sehr beeindruckend und lassen sich in Kürze so zusammenfassen:

Omniture Web Controlling
– 300 Neue Kunden
– Revenue Growth in Höhe von 78%
– Non-GAAP Revenue Growth in Höhe von 81%
– Gewinnerwartungen für 2007 erhöht

Und hier die englische Pressemitteilung von Omniture
Omniture, a leading provider of online business optimization software, today announced results for its second quarter ended June 30, 2007. Omniture reported another record revenue quarter, with second quarter GAAP revenue of $33.5 million, an increase of 78 percent over the second quarter of 2006 and 15 percent over the first quarter of 2007. Non-GAAP revenue for the quarter was $34.1 million. The difference between GAAP and non-GAAP revenue reflects the revenue excluded from our GAAP results due to purchase accounting adjustments which reduce deferred revenue to its fair value.

“Again this quarter we saw record revenue, significant expansion of our partner ecosystem, and for the first time in the company’s history, we added more than 300 new customers in a single quarter, “said Josh James, CEO and co-founder of Omniture. “The market continues to grow, our team is executing, and our unified platform and product strategy is proving to be the right solution for customers.”

GAAP net loss in the second quarter of 2007 was $4.1 million or $0.08 per diluted share, compared to a net loss of $2.3 million, or $0.16 per diluted share, in the second quarter of 2006. Non-GAAP net income was $1.8 million or $0.03 per diluted share for the second quarter. Non-GAAP net income excludes the effect of acquisition-related accounting adjustments to deferred revenue, stock-based compensation, amortization of certain intangible assets, imputed interest related to a patent license agreement and non-recurring acquisition related expenses.

Operating cash flow for the second quarter was $10.2 million. Free cash flow, defined by the company as operating cash flow reduced by capital expenditures of $3.0 million, was $7.2 million for the quarter.

During the second quarter of 2007, Omniture added more than 300 new customers, bringing the total to approximately 2,500. The company captured data from over 500 billion transactions. New customer relationships include: American Honda Motor Company, Avid Technology, bizjournals, Delta Air Lines, Drugstore.com, Hickory Farms, Jenny Craig, Inc., KeyBank, Make-A-Wish Foundation, New York Magazine, Philly.com and ProFlowers; and internationally, Carphone Warehouse, El Pais, Internet Property Finder Limited, ITV, Nikkei, Serve Media BV, Siemens AG Medical, British Sky Broadcasting Group, and FD Mediagroup.

Omniture Financial Results

Guidance
Full Year FY 2007: GAAP revenue for the company’s full year 2007 is expected to be in the range of $139 million to $140 million. GAAP net loss is expected to be in the range of $0.22 to $0.20 per diluted share. Non-GAAP revenue for the company’s full year 2007 is expected to be in the range of $141 million to $142 million. Non-GAAP net income for the year is expected to be in the range of $0.16 to $0.18 per diluted share. Omniture expects to record positive adjusted EBITDA in the range of $20.0 million to $21.0 million.

twitterlinkedin

eCommerceForum erneut auf Tour durch Deutschland/September 2007

twitterlinkedin

Nach den Einzel-Events im April 2007 geht das eCommerceForum im September erneut auf Tour. In den großen Städten Deutschlands vermitteln namhafte Experten einen Tag lang geballtes Wissen rund um die Themen Online-Shop und Internet.

eCommerceForum_Logo
Ohne Zweifel: Der Online-Handel boomt! Nach einer Studie des Bundesverbandes des Deutschen Versandhandels beläuft sich der Anteil des Online-Handels am gesamten Versandhandelsumsatz mittlerweile auf knapp 40 Prozent. Mit den Umsätzen steigen jedoch auch die Anforderungen an Online-Shop Betreiber.

Wer im stark umkämpften eCommerce-Markt erfolgreich sein will, muss nicht nur gut gerüstet sein was die Daten- und Rechtssicherheit seines Shops angeht. Shopgestaltung, ePayment, Vertrauensbildung durch Gütesiegel sowie Web-Controlling werden zu immer wichtigeren Faktoren bei der Gestaltung der eigenen Shop-Seiten.

Hier die Daten der eCommerce Forum-Tour:
Frankfurt, 10.09.
München, 11.09.
Köln 12.09. und
Hamburg 13.9.

Um noch gezielter auf die Bedürfnisse der Teilnehmer einzugehen, wurden die Besucher des letzten Forums im April 2007 nach Interessensschwerpunkten im Bereich eCommerce befragt. Entsprechend stehen bei der kommenden Tour im Herbst auch Bereiche wie Logistik, Usability und Suchmaschinen-Optimimierung im Mittelpunkt.

Weitere Themen auf der Agenda:
– Bausteine und Erfolgsrezepte der besten Online-Shops
ePayment ohne Reue – Lösungen für Profis und Einsteiger
Web-Controlling: Transparente Erfolgskontrolle Ihrer Online-Aktivitäten
– Ihr Weg durch das rechtliche Minenfeld Online-Handel

Die Veranstaltung wird abgerundet durch ein Anwender-Panel und bietet außerdem viel Raum für Erfahrungssaustausch, Networking und Diskussion unter den Teilnehmern.

Das Anmeldeformular sowie weitere Informationen gibt es auf der eCommerce Forum Website. Die Teilnahmegebühr beträgt lediglich 149,00 Euro.

twitterlinkedin

Web Analytics Profis im Interview

twitterlinkedin

Wie bereits in diesem Blog berichtet, wird demnächst die Interview-Reihe mit den führenden Persönlichkeiten der Web Analytics Branche von deutschen, europäischen und amerikanischen Unternehmen starten.

Hierzu habe ich bereits einen „offenen“ Brief an die Manager der Web Analytics Unternehmen und Branchen-Kenner geschickt, den Sie hier einsehen können:

Web Analytics Fragebogen

Folgende Unternehmen/Persoen wurden hier gestern von mir angeschrieben (in alphabetischer Reihenfolge):

Thomas Brommund (Geschäftsführer), contentmetrics
Sascha Buhr (CEO), WiredMinds
– Prof. Wolfgang Büscher (Geschäftsführer), visionomic
Christian Elsner (Country Manager D/A/CH), Nedstat
Gerald Fahnenbruck (Web Analytics Consultant), Scholz&Volkmer
Sven Gerber (Senior Consultant), e-dynamics
Sven Graehl (Geschäftsführender Gesellschafter), Econda
Dimitrios Haratsis (Regional Director D/A/CH), Zanox
Oliver Krapp (Geschäftsführer), etracker
Karl-Heinz Maier (Director Central Europe), WebTrends
André Morys (Vorstand, Senior Consultant), WebArts
Christoph Rade (Territory Sales Manager), Omniture
Frank Reese (Geschäftsführer/Herausgeber des Einkaufsführer Web Analytics), Idealobserver
Christian Sauer (Geschäftsführer), Webtrekk
Heinz D. Schultz (CEO), Mindlab
Thorsten Schwarz (Geschäftsführer), Marketing Boerse
Stephan Weiland (Director Central Europe), Visual Sciences
Jens Zwer (Sales Manager), Moniforce
– sowie diverse Redakteure, die jedoch eventuell aufgrund von objektiver Berichtserstattung keine Aussage machen können.

Ich bin gespannt auf das Feedback der Web Analytics Branchen-Kenner. Die Veröffentlichung wird in Kürze erfolgen, so dass am Ende eine Interview-Sammlung entsteht, die vergleichbare Aussagen relevanter Anbieter veröffentlicht.

(Manche Fragen sind nur von Web Analytics Anbietern zu beantworten, so dass ein vollständiges Ausfüllen nicht für alle möglich ist.)

twitterlinkedin

Web Analytics unter wissenschaftlicher Betrachtung

twitterlinkedin

Nachdem die contentmanager-Studie in Zusammenarbeit mit aexea im April dieses Jahres herausgefunden hat, dass bereits 87,2% der Unternehmen mit einem Jahresumsatz von >50 Mio. Euro Web Analyse für ihr Website-Controlling einsetzen, betrachtet nun die Aberden Group in Ihrer Forschungsstudie das Wissen und die Erfahrung der Unternehmen rund um Web Analytics.

Aberdeen Group Analytics University
Die Aberdeen Group teilt die Studie in 2 Teile, die Sie hier downloaden können:

Teil 1 der Aberdeen Group Web Analytics Studie
Teil 2 der Aberdeen Group Web Analytics Studie

Sehr traurig ist allerdings, dass weder deutsche noch europäische Anbieter berücksichtigt wurden. Dies ist jedoch nicht so ganz verwunderlich, da die Studie in Zusammenarbeit mit der amerikanischen Web Analytics Association erfolgte.

twitterlinkedin