Woran CRM-Einführungen gerne scheitern? – Die 5 beliebtesten Wege. Heute: CRM und ERP machen wir parallel.

twitterlinkedin

CRM und ERP verknüpfen ist völlig überflüssig.

So denken viele kleinere und mittelständische Unternehmen – zu Unrecht. Die Überlegung ist dabei, dass man ja schon seit Jahren oder gar Jahrzehnten mit einem ERP-System gearbeitet hat – das war gewissermaßen die betriebswirtschaftliche Pflichtübung.

„Woran CRM-Einführungen gerne scheitern? – Die 5 beliebtesten Wege. Heute: CRM und ERP machen wir parallel.“ weiterlesen

twitterlinkedin

Woran CRM-Einführungen gerne scheitern? – Die 5 beliebtesten Wege. Heute: Usability ist nicht so wichtig.

twitterlinkedin

Bedienkomfort ist Luxus.

Keinesfalls. Mit der Anwenderfreundlichkeit steht und fällt letztlich der Erfolg des CRM-Projekts. Wenn sich die Nutzer nur mit qualvoll langsamer Performance, falschen Abfrageergebnissen und unnötig komplizierten Workflows herumschlagen müssen, hat das vor allem einen Effekt: Es wird sie nachhaltig demotivieren, wirklich mit dem neuen CRM-System zu arbeiten.

„Woran CRM-Einführungen gerne scheitern? – Die 5 beliebtesten Wege. Heute: Usability ist nicht so wichtig.“ weiterlesen

twitterlinkedin

Woran CRM-Einführungen gerne scheitern? – Die 5 beliebtesten Wege, eine CRM-Implementierung an die Wand zu fahren!

twitterlinkedin

Wenn Unternehmen mit der Kundenorientierung wirklich ernst machen wollen, brauchen sie dazu die richtige Softwarelösung. Systeme für das Customer Relationship Management (CRM) helfen Unternehmen ganz entscheidend dabei, sich optimal auf den Kunden auszurichten. Vorausgesetzt, es gelingt eine gute Einführung. Zu den Kardinalfehlern zählt es, unter CRM nur die Implementierung eines Software-Tools zu verstehen – denn CRM ist ein ganzheitliches Unternehmensprojekt„Woran CRM-Einführungen gerne scheitern? – Die 5 beliebtesten Wege, eine CRM-Implementierung an die Wand zu fahren!“ weiterlesen

twitterlinkedin